Alexander Wiktorowitsch Rybakow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Alexander Rybakow Eishockeyspieler
Alexander Rybakow
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 11. August 1985
Geburtsort Kasan, Russische SFSR
Größe 184 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #64
Spielerkarriere
2003–2004 HK Rybinsk
2004–2006 Ak Bars Kasan
2006–2008 Neftechimik Nischnekamsk
2008–2010 HK Spartak Moskau
2010–2011 Sewerstal Tscherepowez
seit 2011 Atlant Mytischtschi

Alexander Wiktorowitsch Rybakow (russisch Александр Викторович Рыбаков; * 11. August 1985 in Kasan, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Juni 2011 bei Atlant Mytischtschi in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Alexander Rybakow begann seine Karriere als Eishockeyspieler beim HK Rybinsk, für dessen Profimannschaft er in der Saison 2003/04 sein Debüt in der Wysschaja Liga, der zweiten russischen Spielklasse, gab. In seinem Rookiejahr bereitete er in zehn Spielen ein Tor vor. Anschließend spielte der Angreifer von 2004 bis 2006 für Ak Bars Kasan in der Superliga. In der Saison 2004/05 spielte er parallel für Kasan in der Superliga, sowie Neftjanik Almetjewsk in der Wysschaja Liga. In der folgenden Spielzeit wurde er mit Ak Bars Kasan Russischer Meister.

Von 2006 bis 2008 stand Rybakow für Neftechimik Nischnekamsk in der Superliga auf dem Eis. Daraufhin erhielt er einen Vertrag beim HK Spartak Moskau aus der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga. In seinem ersten Jahr beim Hauptstadtklub lief er jedoch zunächst nur in 14 Spielen in der KHL auf, während er die gesamte restliche Spielzeit beim HK Rys Podolsk in der Wysschaja Liga verbrachte. Beim HK Rys konnte er in der zweiten Liga überzeugen und in 44 Spielen 46 Scorerpunkte, davon 15 Tore, erzielen. Die Saison 2010/11 begann der Russe als Stammspieler bei Spartak Moskau, ehe er im November 2010 innerhalb der KHL zu Sewerstal Tscherepowez wechselte.

Für Sewerstal kam er zu insgesamt 31 KHL-Einsätzen, in denen ihm zehn Scorerpunkte gelangen. Am Saisonende lief sein Vertrag aus und Rybakow wurde von Atlant Mytischtschi verpflichtet.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
KHL-Hauptrunde 3 97 10 26 36 36
KHL-Playoffs 3 10 0 1 1 4
Superliga-Hauptrunde 4 91 10 11 21 60
Superliga-Playoffs 1 4 0 0 0 2

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]