Alexander von Jugoslawien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander von Jugoslawien

Alexander II. von Jugoslawien (serbische Namensform: Александар II. Карађорђевић / Aleksandar II. Karađorđević) (* 17. Juli 1945 in Suite 212 des Claridge Hotels in London) ist der aktuelle serbische Thronprätendent des Hauses Karađorđević.

Herkunft[Bearbeiten]

Alexander wurde in London als einziges Kind des jugoslawischen Exil-Königs Peter II. aus dem Haus Karađorđević und seiner Ehefrau Prinzessin Alexandra von Griechenland, Tochter des griechischen Königs Alexandros I. aus dem Haus Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg und seiner Gattin Aspasia Manos, geboren. Die Taufe fand in der Westminster Abbey statt, und als Taufpaten fungierten König Georg VI. von Großbritannien und seine älteste Tochter, Prinzessin Elisabeth Alexandra Mary, die spätere britische Königin Elisabeth II.

Um für das Kind die Geburt auf jugoslawischem Territorium zu ermöglichen, erklärte der Premierminister Sir Winston Churchill am 17. Juli 1945 die Suite 212 im Londoner Claridge Hotel für einen Tag zu jugoslawischem Staatsgebiet. Unter dem Bett verstreute man jugoslawische Erde, damit das Kind auf seiner Heimaterde das Licht der Welt erblickte.

Alexander ist nicht nur serbischer Staatsbürger, sondern besitzt auch einen britischen Pass.

Leben[Bearbeiten]

Alexander verbrachte seine frühe Kindheit in Großbritannien, USA, Frankreich und Italien. Er besuchte das Schweizer Internat Le Rosey, anschließend die Culver Military Academy (in Culver, Indiana) und die Schulen von Gordonstoun und Millfield in England.

Nach seinem Abschluss auf der Millfield ging er zur britischen königlichen Kriegsakademie und wurde 1966 als Offizier in die britische Armee übernommen. Er diente in der 16./5. The Queen’s Royal Lancers und stieg bis zum Rang eines Captain auf. Stationiert war er im Mittleren Osten, in Nordirland, Italien und der Bundesrepublik Deutschland. 1972 war er britischer Armee-Ski-Meister. Kurz darauf verließ er die Armee. Er spricht neben seiner serbischen Muttersprache auch Englisch, Französisch, Spanisch, Deutsch und Italienisch.

Nachdem sein Vater am 3. November 1970 in Denver starb, übernahm Alexander dessen Ansprüche auf den jugoslawischen Thron; verzichtete aber auf die im Exil unpassende Anrede „König“, sondern nannte sich weiterhin „Kronprinz Alexander II. von Jugoslawien“.

Alexanders Familie wurde erst nach dem Sturz des Milošević-Regimes im Jahr 2000 die Rückkehr aus dem Exil erlaubt, nachdem in der sozialistischen Ära der königlichen Familie per Dekret Bürger- und Eigentumsrechte entzogen worden waren. Er und seine Familie erhielten 2003 das Wohnrecht im Königlichen Schloss auf dem Dedinje.

Alexander engagiert sich überparteilich für die Demokratisierung seiner Heimat und wirbt für Investitionen. Er bot zugleich allen Politikern Serbiens Gespräche an. Die Partei der Serbischen Erneuerung SPO des ehemaligen Außenministers Vuk Drašković steht der Restauration der Monarchie positiv gegenüber und möchte den ehemaligen Kronprinzen unterstützen.

Heirat und Nachkommen[Bearbeiten]

Kronprinz Alexander von Jugoslawien mit seiner zweiten Frau Katharina

Alexander heiratete am 1. Juli 1972 in Sevilla die Prinzessin Maria da Glòria Henriette Dolores Lucia de Orléans-Braganza (* 13. Dezember 1946 in Petrópolis, Brasilien), Tochter von Prinz Pedro Gastão von Orléans-Braganza und seiner Ehefrau Prinzessin Maria de la Esperanza von Borbón-Sizilien. Maria de Glória ist auch eine Cousine des spanischen König Juan Carlos I. Aus der Ehe gingen drei Söhne hervor:

  • Peter (* 5. Februar 1980 in Chicago, Illinois, USA)
  • Philip (* 15. Januar 1982 in Fairfax, Virginia, USA)
  • Alexander (* 15. Januar 1982 in Fairfax, Virginia, USA)

Am 19. Februar 1985 wurde Alexanders Ehe mit Prinzessin Maria da Glória in Virginia geschieden.

In zweiter Ehe heiratete er am 20. September 1985 in der serbisch-orthodoxen Kathedrale in London die gebürtige Griechin Katharina Claire Batis (* 13. November 1943). Die Trauzeugen waren unter anderen der ehemalige König von Griechenland Konstantin II. und der Onkel des Bräutigams, Tomislav von Jugoslawien. Diese Ehe ist kinderlos.

Zitate[Bearbeiten]

Der Westen hat sich ins Abseits manövriert: Er spielt hier ein Video-Kriegsspiel und das extrem gefährlich.

Alexander von Jugoslawien; 1999

Jetzt ist ein glänzender Augenblick für Serbien gekommen, für Ordnung im eigenen Haus zu sorgen - und zwar nach unseren eigenen Maßstäben. Der Maßstab heißt Königreich von ganz Serbien.

Alexander von Jugoslawien

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alexander von Jugoslawien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien