Alexander von Preußen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander von Preußen

Prinz Friedrich Wilhelm Ludwig Alexander von Preußen (* 21. Juni 1820 in Berlin; † 4. Januar 1896 in Berlin) [1] war königlich preußischer General.

Leben[Bearbeiten]

Er trat 1830 ins Militär ein, wurde 1852 zum Generalmajor befördert und 1864 zum General der Infanterie.[2][3] Ab 1861 war er Chef des 3. westfälischen Infanterieregiments Nr. 16. Als solcher führte er während des Preußisch-Österreichischen Krieges im Jahr 1866 Schlachten gegen Österreich und im Deutsch-Französischen Krieg gegen Frankreich von 1870 bis 1871.[4]

Familie[Bearbeiten]

Er war der älteste Sohn von Friedrich von Preußen (1794–1863) und Wilhelmine Luise Prinzessin von Anhalt-Bernburg (1799–1882). Sein Bruder war Georg von Preußen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Anton Bettelheim, Georg Wolff: Biographisches Jahrbuch und deutscher Nekrolog unter ständiger Mitwirkung von Guido Adler, F. Von Bezold, Alois Brandl.... G. Reimer, 1897
  • Kurt von Priesdorff: Soldatisches Führertum. Hanseatische Verlagsanstalt, 1937
  • Ernst Siegfried Mittler (Hrsg.): Geschichte des 3. Westfälischen Infanterie-Regiments Nr. 16. Bearbeitet von Offizieren des Regiments. Berlin, 1880

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Anton Bettelheim, Georg Wolff, 1897 S. 418
  2. http://amtspresse.staatsbibliothek-berlin.de/personen.php?hdS=0&hdPersonenProSeite=5&hdChar=&hdListe=kurz&hdRB=&hdVB=&hdGo=&hdContentindex=1&ps=Alexander+Prinz+von+Preu%C3%9Fen
  3. Kurt von Priesdorff, 1937 S. 426
  4. Mittler, 1880