Alexandra Neldel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexandra Neldel auf der Berlinale 2008

Alexandra Monika Neldel[1] (* 11. Februar 1976 in West-Berlin[2]) ist eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin.

Leben und Schauspielkarriere[Bearbeiten]

Neldel absolvierte die Realschule in Berlin-Steglitz und machte eine Lehre als Zahnarzthelferin; nebenbei jobbte sie auch als Hostess. Bei einem Poloturnier traf sie die Chefin der Casting-Agentur der RTL-Soap Gute Zeiten, schlechte Zeiten, die sie zu Probeaufnahmen einlud. Daraufhin verkörperte sie von 1996 bis 1999 die Rolle der Katja Wettstein.

1997 gab es von Neldel eine Fotostrecke im Playboy. 2005 spielte sie neben und unter der Regie von Til Schweiger die Rolle der Janine im preisgekrönten Kinofilm Barfuss.

Ihren Durchbruch hatte sie im Jahr 2005 mit der Hauptrolle der Lisa Plenske in der Sat.1-Telenovela Verliebt in Berlin. Dort wurde versucht, sie mittels Perücke, Fettanzug, Zahnspange und altmodischer Brille in ein „hässliches Entlein“ zu verwandeln. Sie verließ die Telenovela nach der ersten Staffel, die mit einem dreistündigen Special über die Hochzeit ihrer Rolle endete. In der zweiten Staffel übernahm Tim Sander die Hauptrolle, Neldel kehrte jedoch Mitte April 2007 für einige Folgen zurück, um der Serie aus dem Quotentief zu helfen.

Seit 2008 ist sie in der Krimi-Serie Unschuldig zu sehen. Für diese Rolle erhielt sie den Bayerischen Fernsehpreis. Trotz eher schwacher Quoten gab ProSieben am Ende der Staffel im Juli 2008 grünes Licht für die Produktion einer zweiten Staffel, die allerdings nicht wie bisher in einstündigen Folgen, sondern in mehrteiligen Spielfilmen ausgestrahlt werden soll.

Unter der Regie von Ute Wieland übernahm Neldel neben Friedrich von Thun, Horst Kummeth und Vadim Glowna die Hauptrolle der Erfinderin Lena Berkow im Anfang 2009 ausgestrahlten ZDF-Dreiteiler Die Rebellin, der ein Frauenschicksal von den Nachkriegsjahren bis in die Fünfziger Jahre schildert.[3] 2010 übernahm sie die Titelrolle in der Bestsellerverfilmung Die Wanderhure, die am 5. Oktober 2010 Premiere feierte, wie auch Die Rache der Wanderhure, die am 28. Februar 2012 Premiere feierte.[4] Den Film sahen mehr als 8,01 Millionen Zuschauer.[5] Ein halbes Jahr später war sie erneut als Marie in Das Vermächtnis der Wanderhure zu sehen. Außerdem war Neldel 2012 in der Rolle der Melanie in Schatzritter zu sehen.

In dem Fernsehfilm Der Minister, der im März 2013 auf Sat.1 ausgestrahlt wurde, spielte Alexandra Neldel die Rolle der Viktoria von Donnersberg. Ende 2013 war sie in der Hauptrolle der Verena in dem Fernsehfilm Die verbotene Frau zu sehen, der auf dem autobiografischen Roman Die verbotene Frau: Meine Jahre mit Scheich Khalid von Dubai von Verena Wermut basiert.

Seit Juli 2010 engagiert sich Alexandra Neldel für die internationale Hilfsorganisation Habitat for Humanity Deutschland. Sie half bereits in Kambodscha und Nepal mit weiteren Freiwilligen beim Bau von Häusern für Familien, die zuvor in Armutsbehausungen lebten.

Filmografie[Bearbeiten]

Neldel auf der Berlinale 2010

Kinofilme[Bearbeiten]

Fernsehfilme[Bearbeiten]

Serien[Bearbeiten]

Synchronisation[Bearbeiten]

Hörbücher[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1997: Bravo Otto in Silber in der Kategorie TV-Star weiblich
  • 1998: Bravo Otto in Silber in der Kategorie TV-Star weiblich
  • 2005: Undine AwardBeste jugendliche Nebendarstellerin in einem Kinospielfilm für Barfuss
  • 2005: Maxim – Woman of the Year – Frau des Jahres
  • 2005: Deutschen FernsehpreisBeste tägliche Serie als Ensemblemitglied von Verliebt in Berlin
  • 2005: Bravo Otto in Silber in der Kategorie TV-Star weiblich
  • 2006: Rose d’OrBeste europäische Serie als Ensemblemitglied von Verliebt in Berlin
  • 2006: Rose d’Or – Beste Soap-Darstellerin für Verliebt in Berlin
  • 2006: Berliner Bär (B.Z.-Kulturpreis) in der Kategorie TV
  • 2008: Bayerischer Fernsehpreis – Beste Schauspielerin in der Kategorie Serien und Reihen für Unschuldig
  • 2011: Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie Beste Schauspielerin für Die Wanderhure

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sat.1 Frühstücksfernsehen 9. Dezember 2010 – Zu Gast: Alexandra Neldel und Moritz Bleibtreu, Zeitmarke 0:17
  2. Biografie IMDb-Filmdatenbank, abgerufen am 31. August 2014
  3. Björn Wirth: Und mehr als eine Geschichte: der Dreiteiler "Die Rebellin" im ZDF: Richtig gutes Fernsehen. In: Berliner Zeitung. 9. Januar 2009, abgerufen am 10. November 2013.
  4. Profil auf moviesection.de
  5. Sat.1 räumt auch mit der "Rache der Wanderhure" ab

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alexandra Neldel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien