Alexandra Pawlowna Romanowa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexandra Pawlowna Romanowa

Alexandra Pawlowna Romanowa, Großfürstin von Russland (* 29. Julijul./ 9. August 1783greg. in Sankt Petersburg; † 16. März 1801 in Wien) war ein Mitglied des Hauses Romanow-Holstein-Gottorp.

Leben[Bearbeiten]

Großfürstin Alexandra Pawlowna Romanowa

Alexandra war die älteste Tochter des Zaren Paul I. von Russland (1754–1801) und seiner zweiten Ehefrau, Zarin Maria Fjodorowna, Prinzessin Sophie Dorothee von Württemberg (1759–1828), Tochter von Herzog Friedrich II. Eugen und Prinzessin Friederike Dorothea Sophia von Brandenburg-Schwedt.

Am 30. Oktober 1799 heiratete Großfürstin Alexandra in Ofen (heute der Stadtteil Buda von Budapest) den sieben Jahre älteren Erzherzog Joseph Anton Johann von Österreich und Palatin von Ungarn (1776–1847), siebter Sohn des römisch-katholischen Kaisers Leopold II. aus dem Hause Habsburg-Lothringen und der Infantin Maria Ludovica von Spanien aus dem Hause Bourbon. Das junge Paar war einander herzlich zugetan und wohnte in Schloss Alcsúth. Jedoch starb Alexandra bei der Geburt ihres ersten Kindes, Erzherzogin Alexandrine (*/† 1801), in Wien.

Erzherzogin Alexandra und ihre Tochter wurden in der orthodoxen Kapelle in Üröm, einem Vorort von Budapest, beigesetzt.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alexandra Pawlowna Romanowa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Biografie, Das Haus der Romanows (russisch)