Alexandre-Étienne Choron (Koch)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Menü-Karte mit exotischen Gerichten Chorons, Weihnachten 1870

Alexandre-Étienne Choron (* 1837 in Caen; † 1924 in Calvados) war ein französischer Koch.

Karriere[Bearbeiten]

Er war Chef des berühmten Restaurants Voisin. Bekannt wurde er durch seine Erfindung der Sauce Choron, einer Abwandlung der Sauce béarnaise. Er wurde auch bekannt durch die Zubereitung von exotischen Gerichten aus Elefantenfleisch, wie z. B. Elefantenrüssel (Trompe d’éléphant à la sauce chasseur), Consommé auf der Basis von Elefantenfleisch, Kängururagout (Civet de Kangourou) oder Terrine von der Antilope mit Trüffeln (Terrine d’antilope aux truffes). Die Erstellung dieser exotischen Gerichte war bedingt durch die Nahrungsmittelknappheit anlässlich der Belagerung von Paris durch die preußische Armee im Jahr 1870. Man griff deshalb auch auf die Tiere der Pariser Zoos zurück. [1] Am 31. Dezember 1870 wurden Teile der beiden prominenten Elefanten Castor und Pollux im Voisin verspeist.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Société zoologique d’acclimatation, Jardin d’acclimatation (Paris), abgerufen am 17. Mai 2009