Alexandre Bolduc

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Alexandre Bolduc Eishockeyspieler
Alexandre Bolduc
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 26. Juni 1985
Geburtsort Montréal, Québec, Kanada
Größe 191 cm
Gewicht 81 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #49
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2003, 4. Runde, 127. Position
St. Louis Blues
Spielerkarriere
2001–2005 Huskies de Rouyn-Noranda
2005 Cataractes de Shawinigan
2005–2009 Manitoba Moose
2009–2011 Vancouver Canucks
2011–2013 Portland Pirates
seit 2013 St. Louis Blues

Alexandre Bolduc (* 26. Juni 1985 in Montréal, Québec) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2013 bei den St. Louis Blues in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Alexandre Bolduc begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der kanadischen Juniorenliga QMJHL, in der er von 2001 bis 2005 für die Huskies de Rouyn-Noranda und Cataractes de Shawinigan aktiv war. In diesem Zeitraum wurde er im NHL Entry Draft 2003 in der vierten Runde als insgesamt 127. Spieler von den St. Louis Blues ausgewählt. Nachdem diese ihn in der Folgezeit nicht verpflichteten, unterschrieb der Center im Sommer 2005 bei den Manitoba Moose, für die er seither in der American Hockey League spielt. In seinen ersten beiden Spielzeiten in Manitoba lief er parallel für das Farmteam der Moose, die Bakersfield Condors, in der ECHL auf.

Am 2. Juli 2008 unterschrieb Bolduc als Free Agent einen Vertrag bei Manitobas Kooperationspartner Vancouver Canucks, für die er im Laufe der Saison 2008/09 sein Debüt in der National Hockey League gab. Bis zum Saisonende 2010/11 spielte der Kanadier abwechselnd für die Canucks in der NHL und die Moose in der AHL.

Am 2. Juli 2011 einigte sich Bolduc auf einen Kontrakt für ein Jahr mit den Phoenix Coyotes. Im Juli 2013 unterzeichnete er einen Einjahresvertrag bei den St. Louis Blues.

International[Bearbeiten]

Für Kanada nahm Bolduc an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2003 teil, bei der er mit seinem Land Weltmeister wurde.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 2 22 0 1 1 17
NHL-Playoffs
AHL-Reguläre Saison 5 207 39 53 92 299
AHL-Playoffs 3 24 6 4 10 28

(Stand: Ende der Saison 2009/10)

Weblinks[Bearbeiten]