Alexandre Giroux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Alexandre Giroux Eishockeyspieler
Alexandre Giroux
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 16. Juni 1981
Geburtsort Québec City, Québec, Kanada
Größe 191 cm
Gewicht 93 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #12
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1999, 7. Runde, 213. Position
Ottawa Senators
Spielerkarriere
1998–2001 Hull Olympiques
2001 Rouyn-Noranda Huskies
2001–2002 Grand Rapids Griffins
2002–2004 Binghamton Senators
2004–2006 Hartford Wolf Pack
2006–2007 Hershey Bears
2007–2008 Chicago Wolves
2008–2010 Hershey Bears
2010–2011 Oklahoma City Barons
2011–2012 Springfield Falcons
2012–2013 Dinamo Riga
seit 2013 HC Ambrì-Piotta

Alexandre Giroux (* 16. Juni 1981 in Québec City, Québec) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juni 2013 beim HC Ambrì-Piotta aus der National League A unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Giroux im Trikot der Hershey Bears.

Giroux begann seine Karriere 1998 bei den Hull Olympiques in der kanadischen Juniorenliga Quebec Major Junior Hockey League. Dort spiele er drei Spielzeiten, bis er während der Saison 2000/01 innerhalb der Liga zu den Rouyn-Noranda Huskies wechselte. Er sammelte 226 Punkte, darunter 111 Tore, bevor er zur Saison 2001/02 bei den Grand Rapids Griffins in der American Hockey League seine Profikarriere begann.

Im NHL Entry Draft 1999 war er in der siebten Runde an 213. Stelle von den Ottawa Senators ausgewählt worden, schaffte es jedoch nie in den NHL-Kader der Senators. Nach drei Spielzeiten in den Farmteams von Ottawa wurde er an der Trade Deadline im Frühjahr 2004 zusammen mit Karel Rachůnek zu den New York Rangers transferiert. Im Gegenzug wechselte Greg de Vries nach Ottawa.

Im Sommer 2006 unterzeichnete Giroux als Free Agent einen Vertrag bei den Washington Capitals, bei denen er während der Saison 2006/07 auf neun Einsätze in der NHL kam. Dabei erzielte er vier Scorerpunkte. Nachdem er aber den Großteil der Saison wieder nur in der AHL verbracht hatte, wechselte er zur Spielzeit 2007/08 in die Organisation der Atlanta Thrashers, die ihn nach 44 Spielen für die Chicago Wolves zurück nach Washington transferierten.

Die Saison 2008/09 war eine sehr erfolgreiche Saison für Giroux. Am 17. Januar 2009 brach er den AHL-Rekord für Tore in aufeinanderfolgenden Spielen, indem er in 15 Spielen nacheinander traf. Der vorherige Rekordhalter war Brett Hull. Am 10. April 2009 wurde Giroux mit dem Les Cunningham Award für den wertvollsten Spieler der AHL ausgezeichnet. Zudem gewann er mit den Hershey Bears am Saisonende den Calder Cup. Im Juli 2010 wechselte er zu den Edmonton Oilers, die ihn vorwiegend im Farmteam, den Oklahoma City Barons, einsetzten.

Am 4. Juli 2011 unterzeichnete Giroux einen Zweiwegvertrag für ein Jahr bei den Columbus Blue Jackets, kam aber erneut hauptsächlich bei den Springfield Falcons in der AHL zum Einsatz.

Ende Mai 2012 erhielt er einen Vertrag bei Dinamo Riga aus der Kontinentalen Hockey-Liga. Im Juni 2013 wurde er vom HC Ambrì-Piotta aus der National League A verpflichtet.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2010 AHL All-Star Classic
  • 2010 AHL First All-Star Team
  • 2010 Willie Marshall Award
  • 2010 Calder Cup-Gewinn mit den Hershey Bears
  • 2011 AHL First All-Star Team
  • 2011 AHL All-Star Classic

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1998/99 Hull Olympiques QMJHL 67 15 22 37 124 22 2 2 4 8
1999/00 Hull Olympiques QMJHL 72 52 47 99 117 15 12 6 18 30
2000/01 Hull Olympiques QMJHL 38 31 32 63 62
2000/01 Rouyn-Noranda Huskies QMJHL 25 13 14 27 56 9 2 6 8 22
2001/02 Grand Rapids Griffins AHL 70 11 16 27 74
2002/03 Binghamton Senators AHL 67 19 16 35 101 10 1 0 1 10
2003/04 Binghamton Senators AHL 59 19 23 42 79
2003/04 Hartford Wolf Pack AHL 16 6 3 9 13 16 3 4 7 28
2004/05 Hartford Wolf Pack AHL 78 32 22 54 128 6 3 3 6 23
2005/06 Hartford Wolf Pack AHL 73 36 31 67 102 13 7 9 16 17
2005/06 New York Rangers NHL 1 0 0 0 0
2006/07 Hershey Bears AHL 67 42 28 70 82 19 4 7 11 27
2006/07 Washington Capitals NHL 9 2 2 4 2
2007/08 Chicago Wolves AHL 44 19 22 41 47
2007/08 Hershey Bears AHL 24 14 13 27 30 5 3 1 4 2
2008/09 Hershey Bears AHL 69 60 37 97 84 22 15 13 28 22
2008/09 Washington Capitals NHL 12 1 1 2 10
2009/10 Hershey Bears AHL 69 50 53 103 34 21 14 13 27 22
2009/10 Washington Capitals NHL 9 1 2 3 4
2010/11 Oklahoma City Barons AHL 70 32 46 78 63 6 2 1 3 2
2010/11 Edmonton Oilers NHL 8 1 1 2 2
2011/12 Springfield Falcons AHL 65 28 26 54 62
2011/12 Columbus Blue Jackets NHL 9 1 0 1 8
2012/13 Dinamo Riga KHL 47 16 5 21 41
2012/13 Kloten Flyers NLA 4 3 2 5 25
KHL gesamt 47 16 5 21 41
NLA gesamt 4 3 2 5 25
QMJHL gesamt 202 111 115 226 359 46 16 14 30 60
AHL gesamt 771 368 336 704 899 118 52 51 103 153
NHL gesamt 48 6 6 12 26

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]