Alexandria (New Hampshire)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexandria
Alexandria (New Hampshire)
Alexandria
Alexandria
Lage in New Hampshire
Basisdaten
Gründung: 1753
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: New Hampshire
County:

Grafton County

Koordinaten: 43° 37′ N, 71° 48′ W43.611388888889-71.792777777778345Koordinaten: 43° 37′ N, 71° 48′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 1536 (Stand: 2008)
Bevölkerungsdichte: 13,6 Einwohner je km²
Fläche: 112,9 km² (ca. 44 mi²)
davon 112,6 km² (ca. 43 mi²) Land
Höhe: 345 m
Postleitzahl: 03222
Vorwahl: +1 603
FIPS:

33-00580

GNIS-ID: 873527
Webpräsenz: www.alexandrianh.com

Alexandria ist eine Ortschaft am Newfound Lake in Grafton County in New Hampshire in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Siedlungsbewilligung, mit der das Gebiet von Alexandria zur offiziell Besiedlung freigegeben wurde, datiert auf 1753. Die Anzahl der Einwohner betrug 1536 im Jahre 2008. Einziger weiterer Ortsteil ist South Alexandria am Smith River.

Geschichte[Bearbeiten]

Den Status einer eingetragenen Gemeinde hat Alexandria seit 1782. Der Name wurde vermutlich in Anlehnung an Alexandria in Virginia gewählt. Dort fand im Jahre 1755 die erste Versammlung von Gouverneuren verschiedener Staaten und Provinzen in Nordamerika statt.[1] Acht Jahre nach der Eintragung hatte Alexandria 298 Einwohner.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Bevölkerung ist zu fast 98 % kaukasisch. Die restlichen zwei Prozent sind afrikanischer, asiatischer oder indianischer Herkunft oder geben mehr als eine Herkunft an. Die Geschlechterverteilung ist ausgeglichen, 74,3 % waren im Jahr 2000 zwischen 5 und 65 Jahren alt.[2]

Verwaltung und Städtische Einrichtungen[Bearbeiten]

Der Gemeindeverwaltung steht ein Gemeinderat vor, bestehend aus drei Räten und einer Geschäftsführerin. Zur Verwaltung gehören das Steuerbüro mit einer Vollzugsbeamtin samt Stellvertreter, das Straßenbauamt, Freiwilliger Feuerwehr und Polizei. Zu letzterer gehört ein Tierschutzbeamter. Der Polizeichef ist auf Teilzeitbasis tätig und füllt ebenfalls die Rolle eines Notfallkoordinators aus. Die Gemeinde beschäftigt ferner Schatzmeister, Gesundheitsbeauftragten, einen Waldbrandwächter sowie zwei Moderatoren. Neben der Planungskommission gibt es Gremien für das Gemeindebudget, Recycling und Naturschutz. Alexandria verfügt über eine Recyclingstation, an der Papier und Metalle sortiert gesammelt werden, eine Bibliothek sowie eine Kirche. Medizinischer Notdienst erfolgt auf freiwilliger Basis, vergleichbar der Freiwilligen Feuerwehr. Das nächste Krankenhaus ist das 21 Meilen entfernte Speare Memorial in Plymouth. Es gibt keine öffentliche Wasserversorgung oder Abwasserentsorgung. Wasser kommt aus privaten Brunnen. Ebenso wird das Abwasser in privaten Tanks gesammelt.

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten]

Es gibt im Ortsgebiet vier gewerbliche Betriebe mit insgesamt fünfzehn Angestellten. Das größte Unternehmen ist ein Betrieb zur Herstellung von schwimmenden Öl- und vergleichbaren Sperren. Alexandria hat keinen Bahn- oder direkten Autobahnanschluss. Die Staatsstraße NH 104, auch Ragged Mountain Highway genannt, führt durch South Alexandria und kreuzt in neun Meilen Entfernung den Interstate I-93. Im nahegelegenen Bristol gibt es einen Landestreifen. Der nächste Flughafen mit Linienverkehr befindet sich im 64 Kilometer entfernten Lebanon, nächstgelegener Interkontinentalflughafen ist der Logan International Airport in Boston, 174 Kilometer entfernt.

Tourismus[Bearbeiten]

Im Norden Alexandrias liegt der Newfound Lake, der zum Teil auf Gemeindegebiet liegt, ebenso wie der Mount Cardigan State Park im Westen. In letzterem befindet sich eine Lodge des Appalachian Mountain Club, einer der ältesten Freizeitvereinigungen der USA. An touristischen Einrichtungen verfügt Alexandria über Strände und Yachthafen am Newfound Lake, Motorschlitten- und Langlaufpisten, Wanderwege im State Park und Campingplätze. Es bestehen Jagd- und Angelmöglichkeiten.[1]

Personen[Bearbeiten]

  • Luther C. Ladd, erster gefallener Soldat des amerikanischen Bürgerkrieges[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c NH Department of Employment Security
  2. American Fact Finder

Weblinks[Bearbeiten]