Alexei Maratowitsch Orlow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexei Orlow
Kyrillisch (Russisch)
Алексей Маратович Орлов
Transl.: Aleksej Maratovič Orlov
Transkr.: Alexei Maratowitsch Orlow

Alexei Maratowitsch Orlow (* 9. Oktober 1961 in Elista) ist ein russischer Politiker. Er bekleidet seit 24. Oktober 2010 offiziell das Präsidentenamt der russischen Teilrepublik Kalmückien.[1]

Alexei Orlow studierte bis 1984 am Moskauer Institut für internationale Beziehungen. Im Anschluss arbeitete er bis Mitte der 1990er Jahre in verschiedenen Wirtschaftsbetrieben. Im Juli 1995 trat Orlow sein erstes politisches Amt als Vertreter der Republik Kalmückien beim Staatspräsidenten der Russischen Föderation an. Später wurde er zusätzlich erster stellvertretender Vorsitzender der kalmückischen Regierung. Am 8. September 2010 wurde er zusammen mit drei weiteren Kandidaten vom Präsidium der Staatspartei Einiges Russland als möglicher Nachfolger des kalmückischen Präsidenten Kirsan Iljumschinow genannt. Staatspräsident Medwedew wählte am 21. September Orlow aus der Vorschlagsliste aus.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Alexei Orlov offiziell führt Kalmückien (russisch), abgerufen am 4. Dezember 2010
  2. Medwedew hat für das Präsidentenamt Kalmückiens einen Kremlbeamten ausgesucht (russisch), abgerufen am 4. Dezember 2010