Alexiade

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Alexiade (Ἀλεξιάς, Alexias) ist ein um das Jahr 1148 von der byzantinischen Historikerin Anna Komnena, der Tochter von Kaiser Alexios I., geschriebenes Geschichtswerk. Es besteht aus 15 Büchern, in denen die politische und militärische Geschichte des Byzantinischen Reiches von den ersten militärischen Erfolgen ihres Vaters unter den Kaisern Michael VII. und Nikephoros III. über seine Regierungszeit (1081–1118) bis zu seinem Tod beschrieben wird. Es ist eines der wichtigsten Informationsquellen über das byzantinische Zeitalter und Mittelalter.

Ausgaben[Bearbeiten]

  • Diether Roderich Reinsch, Athanasios Kambylis: Annae Comnenae Alexias (Corpus fontium historiae Byzantinae. Ser. Berolinensi 40). de Gruyter, Berlin 2001, ISBN 3-11-015813-2 (Originaltext).
  • Anna Komnene: Alexias. Übersetzt, eingeleitet und mit Anmerkungen versehen von Diether Roderich Reinsch. DuMont, Köln 1996; 2. Auflage de Gruyter, Berlin 2001, ISBN 3-7701-3492-3 (deutsche Übersetzung).

Literatur[Bearbeiten]

  • Vasilios Skoulatos: Les Personnages Byzantins de l'Alexiade. Analyse Prosopographique et Synthese. Nauwelaerts, Louvain-la-Neuve 1980, ISBN 978-2-87463-436-9

Weblinks[Bearbeiten]