Alexis Jordan (Sängerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexis Jordan im Mai 2011 bei den Eska Music Ewards 2011 (Kattowitz)
Alexis Jordan im Mai 2011 bei den Eska Music Ewards 2011 (Kattowitz)
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben
Alexis Jordan
  CH 96 01.05.2011 (1 Wo.)
  UK 9 12.03.2011 (12 Wo.) [1]
Singles
Happiness
  DE 57 01.04.2011 (5 Wo.)
  CH 44 13.03.2011 (10 Wo.)
  UK 3 13.11.2010 (27 Wo.) [1]
Good Girl
  UK 6 05.03.2011 (16 Wo.) [1]
Hush Hush
  UK 66 28.05.2011 (6 Wo.) [1]
Got 2 Luv U (mit Sean Paul)
  DE 3 16.09.2011 (36 Wo.)
  AT 7 26.08.2011 (28 Wo.)
  CH 1 21.08.2011 (33 Wo.) [2]
  UK 11 29.10.2011 (7 Wo.)
  US 84 01.10.2011 (6 Wo.)
[1]
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Alexis Jordan (* 7. April 1992 in Columbia, South Carolina) ist eine US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Einem breiten Publikum wurde sie bekannt durch ihre Teilnahme an der ersten Staffel der Castingshow America’s Got Talent. Bei dem Gesangswettbewerb, der 2006 im Programm von NBC ausgestrahlt wurde, erreichte sie das Halbfinale. Nach dem Umzug ihrer Familie nach Atlanta forcierte sie ihre musikalische Karriere. Nach hohen Zugriffszahlen auf ihre Videos auf der Internetplattform YouTube wurde Jordan 2008 von dem Rapper und Musikproduzenten Jay-Z unter Vertrag genommen.

2010 erschien unter dem Titel Happiness ihre erste Single. Sie basiert auf dem Song Brazil (2nd Edit) des kanadischen DJs Deadmau5. Die Aufnahme erreichte im Juni 2010 Platz 1 der US-amerikanischen Hot Dance Airplay Charts und im Juli 2010 Platz 1 der Hot Dance Club Songs Charts. In Australien wurde der Titel bereits 2010 mit 3fach-Platin ausgezeichnet. Im November 2010 erreichte sie damit die britischen[3] und die irischen[4] Charts. Außerdem wurde das Lied zum WM-Song der Frauen-Fußball-WM 2011 gewählt.

Am 15. Januar 2013 wurde die Single Acid Rain veröffentlicht.[5] Acid Rain wurde von Sia Furler geschrieben und von Stargate produziert, außerdem sampelt es Teile des Liedes Get Up (Rattle) der Bingo Players.[6]

Alexis Jordan hat eine Schwester namens Taylor Jordan, die auch im Musikvideo zu Good Girl mitspielte.

Diskografie[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

  • 2010 – Happiness
  • 2011 – Good Girl
  • 2011 – Hush Hush
  • 2011 – Happiness" (new release)
  • 2011 – Got 2 Luv U (feat. Sean Paul)
  • 2013 – Tell Me Something I Don't Know (feat. Selena Gomez & Akro)
  • 2013 – Acid Rain (feat. J. Cole)

Alben[Bearbeiten]

  • 2011 – Alexis Jordan

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c d e UK-Chartstatistik
  2. http://hitparade.ch/statistics.asp?view=number1&year=2011
  3. aktuelle UK-Charts
  4. aktuelle irische Charts
  5. Steffen Hung: Alexis Jordan debuts new single 'Acid Rain' - listen. Digital Spy. Abgerufen am 9. März 2013.
  6. Acid Rain by AlexisJordan. Soundcloud.com. Abgerufen am 9. März 2013.

Weblinks[Bearbeiten]