Alf Morris, Baron Morris of Manchester

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alf Morris, 2010

Alfred Morris, Baron Morris of Manchester, AO, QSO, PC (* 23. März 1928; † 12. August 2012) war ein britischer Politiker der Labour Party und Co-operative Party.

Politische Karriere[Bearbeiten]

Morris diente 1964-1997 als Parlamentsabgeordneter für den Wahlkreis Manchester und Wythenshawe.[1] He war parlamentarischer Privatsekretär von Fred Peart, dem Landwirtschaftsminister.

Morris, dessen Vater im Ersten Weltkrieg einen Giftgaseinsatz erlebt und ein Auge und ein Bein verloren hatte und dessen Gesundheitszustand sich als Folge dessen bis zu seinem Tode immer weiter verschlechterte, führte eine Kampagne für Behinderte.[2] Nach dem Tod seines Vaters bekam seine Mutter keine Witwen-Rente.[3] Vierzig Jahre später hat Morris durch eine Gesetzänderung für ähnliche Fälle bessere Renten geschaffen, nachdem er Minister für behinderte geworden war.

Im Jahr 1970 hat er erfolgreich den Chronically Sick & Disabled Persons Act eingeführt, dem weltweit ersten Gesetz, das Menschen mit Behinderungen besondere Rechte zuspricht.[4] Im Jahr 1974 wurde er weltweit der erste Minister für Behinderte.[3][5] Im Jahr 1991 führte der die Civil Rights (Disabled Persons) Bill ein und führte Kampagnen zum Golfkriegssyndrom.[1]

Er wurde 1997 als Lord Morris of Manchester, of Manchester in the County of Greater Manchester als Life Peer ins britische Oberhaus berufen.[2] Er war außerdem ein lebenslängliches Gewerkschaftsmitglied der GMB Union und diente als President des Co-operativen Kongresses von 1995.[6]

Biografie[Bearbeiten]

Eine Straße in Ancoats, Manchester

Morris war eins der acht Kinder von George Henry Morris and dessen Ehefrau Jessie Murphy und wuchs in ärmlichen Umständen in der Grace Street, Ancoats, Manchester, auf.[3]

Im Jahr 1935 zog die Familie in eine Neubausiedlung in der Gemeinde Newton Heath um.[2] Dort verbesserten sich die Lebensumstände der Familie. Er ging auf die Brookdale Park School Newton Heath, Manchester zusammen mit seinem Schulfreund Harold Evans, der als Herausgeber von The Sunday Times,[2] später einen Leitartikel schrieb, in dem er sagte: "Als sich die Zeit auf die Unterhauswahlen von 1970 zubewegte, war Alf Morris's Bill das einzige Gesetz, das es wert war, erhalten zu werden." Er ging später auf die Abendschule und arbeitete ab einem Alter von 14 Jahren als Sekretär in der ortsansässigen Wilsons-Brauerei.

Morris absolvierte 1946–48 seinen Militärdienst in der Armee, hauptsächlich im Mittleren Osten.[2] Er studierte danach am Ruskin College, Oxford (1949–1950), erhielt 1953 vom St. Catherines College, Oxford[2] einen Bachelor of Arts in Geschichte der Moderne und machte an der Manchester University einen Aufbaustudiengang zum Lehrer. Er arbeitete zunächst als Schullehrer in Manchester[2] und danach von 1954 bis 1956 als Hochschullehrer in Sozialgeschichte sowie 1956–1964 als Sachbearbeiter für Industriebeziehungen für die Energieversorgungsindustrie.

Familie[Bearbeiten]

Er heiratete 1950 Irene Jones[7] und hatte mit ihr zwei Söhne und zwei Töchter. Sein Bruder Charles Morris und seine Nichte Estelle Morris waren auch Paralementsabgeordnete für die Labour Party.[2] Lord Morris starb im Alter von 84 Jahren am 12. August 2012 nach einer kurzen Krankheit im Krankenhaus.[8]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Cleminson, Peter "Alf Morris: the people's parliamentarian", The Legion. Abgerufen am 23. Januar 2010
  2. a b c d e f g h "Inspirational MP owes it all to his childhood", The Advertiser, 11. Oktober 2007. Abgerufen am 23. Januar 2010
  3. a b c Frame, Don (2008) "Lord Morris tells his tale", Manchester Evening News, 21. Januar 2008. Abgerufen am 23. Januar 2010
  4. Forty years of Chronically Sick & Disabled Persons Act, BBC. 21. Mai 2010. Abgerufen am 29. November 2010. 
  5. "Alf Morris: The law that changed the world, one step at a time", Yorkshire Post, 3. Dezember 2009. Abgerufen am 23. Januar 2010
  6. Congress Presidents 1869–2002. Februar 2002. Abgerufen am 10. Mai 2008. http://web.archive.org/web/20080528100558/http://archive.co-op.ac.uk/downloadFiles/congressPresidentstable.pdf%7C Archivdatum: 28. Mai 2008
  7. Dalyell, Tim (2006) "Sir Robert Calderwood", The Independent, 2. Juni 2006. Abgerufen am 23. Januar 2010
  8. BBC News - Disabled rights pioneer Lord Morris of Manchester dies. bbc.co.uk. 21. Mai 2010. Abgerufen am 14. August 2012.