Alfanar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alfanar
Rechtsform Venture Philanthropie Organisation
Gründung 2004
Sitz Kairo und London
Leitung Lubna Olayan

Alfanar (arabisch, dt. „Leuchtturm“) ist die erste "Venture Philanthropie Organisation", die sich darauf spezialisiert hat, soziale, wirtschaftliche und politische Entwicklungsprojekte im arabischen Raum zu unterstützen.

Die Organisation wurde 2004 von Tarek Ben Halim gegründet. Alfanar folgt dem Grundsatz, dass eine leistungs- und zukunftsfähige Zivilgesellschaft nicht nur Lebensumstände Einzelner verbessert, sondern auch einen tiefgründigen Einfluss auf Gemeinden im gesamten arabischen Raum hat. Seit 2004 unterstützt Alfanar in Ägypten verschiedene innovative Organisationen und ihre Projekte, um die Bildungsmöglichkeiten für Kinder zu verbessern, wirtschaftliche Möglichkeiten für alle zu stärken, häusliche Gewalt zu bekämpfen, den Zugang zu medizinischen Einrichtungen zu erweitern und soziale und wirtschaftliche Rechte und Menschenrechte zu stärken. Alfanar eröffnet 2011 eine Zweigstelle in einem weiteren arabischem Land.[1]

Gründung[Bearbeiten]

Tarek Ben Halim (* 4. Dezember 1955 Tripolis/Libyen; † 11. Dezember 2009) wurde als Sohn von Yusra Kanaan, die palästinensischen Ursprungs ist und Mustafa Ben Halim geboren, der von April 1954 bis Mai 1957 libyscher Premierminister war. Nach seinem Bachelorabschluss in Finance an der WarwickUniversity und seinem Masterabschluss in Business Administration an der Harvard Business School, war Tarik Ben Halim als Investmentbanker bei J.P. Morgan, Credit Suisse, First Boston und Goldman Sachs tätig, wo er schließlich Managing director wurde. 2005 wurde er Aufsichtsratsmitglied bei der MAF Group in Dubai. Außerdem wirkte er als Berater für die Zentralbank Libyens und als Treuhänder von Common Purpose International. Tarik Ben Halim verstarb am 11. Dezember 2009 an einem Gehirntumor. In seiner Todesanzeige in der britischen Guardian stand: „Er glaubte fest daran, dass wohlhabende Araber in der Pflicht stehen, ihrer Heimat etwas zurückgeben zu müssen. Er kämpfte gegen die undemokratischen und selbstsüchtigen Regierungen, die, mit ein paar Ausnahmen, seit dem 19. Jahrhundert in der arabischen Welt an der Macht sind“. Tarek Ben Halim hinterließ seine Ehefrau Cynthia Oakes, Tochter des amerikanischen Journalisten John Bertram Oakes und drei Kinder. Die Geschichte von Tareks Vision über Alfanar wird in dem Film "Tarek Ben Halim Memorial" dokumentiert.[2][3]

Alfanars Venture Philanthropie[Bearbeiten]

"Venture Philanthropie" ist ein ergebnisorientierter Ansatz für gemeinnützige Projekte, der folgende Faktoren umfasst: ein umfassendes Engagement, ein langfristiges Investment, eine maßgeschneiderte Finanzierung, ein nicht-finanzieller Aufbau von Kapazitäten und eine Leistungsbeurteilung. Venture Philanthropie beabsichtigt, leistungsfähige Organisationen zu gründen, die dauerhaft und im Sinne der Nachhaltigkeit aktiv sind und einen hohen sozialen Einfluss besitzen. Alfanar ist sich bewusst, dass innovative Wohltätigkeitsorganisation, Non-Profit-Organisationen und Sozialunternehmen durch eine unangemessene Finanzierung, begrenzte Kapazitäten im Management und ein schwieriges Anpassen der Arbeitsverhältnisse in ihrem Potential und ihren Absichten stark gehindert werden, einen hohen sozialen und gemeinwohlorientierten Einfluss und eine unabhängige Finanzierung zu garantieren. Aufgrund dieser Herausforderungen verfolgt Alfanar einen dreiteiligen Venture-Philanthropie-Ansatz in seinen Projekten:

  1. finanzielle Unterstützung,
  2. hochqualifizierte und engagierte Managementunterstützung,
  3. Zugang zu technischen Experten, die auf freiwilliger Basis agieren.

Alfanar bildet langfristige Partnerschaften mit geschäftstüchtigen Organisationen, die Alfanars Auswahlkriterien erfüllen:

  • einfallsreiche Ideen, die sich mit relevanten und gemeinnützigen Bedürfnissen benachteiligten Menschen auseinandersetzen
  • geschäftstüchtige Leitung und Unternehmenskultur
  • langfristiger Schwerpunkt
  • Bekenntnis zu einkommensgenerierenden Projekten
  • Identifikation mit Alfanars Grundprinzipien.

Alfanar passt sich in seinem Venture-Philanthropie-Ansatz an die individuellen Bedürfnisse jeder Organisation an und arbeitet dabei zusammen mit:

  • Start-up-Unternehmen, um diese dabei zu unterstützen, Ideen strategisch zu entwickeln und umzusetzen;
  • etablierte Unternehmen, um innovative Programme auszuarbeiten, die soziale und auch finanzielle Gewinne garantieren.

Alfanar arbeitet seit 2004 mit neun Charities in Ägypten zusammen und nimmt dabei Einfluss auf das Leben von mehr als 5000 Menschen. Alfanars momentanes Portfolio umfasst 6 Partner.

Alfanars Partner 2011[Bearbeiten]

  1. Bildungsmöglichkeiten für Kinder: Future Lights for Development Organisation, unterstützt seit 2007.[4]
  2. Beratung und psychologische Unterstützung von Opfern häuslicher Gewalt: Way Association for Charitable Activities, unterstützt seit 2010
  3. erhöhte Möglichkeiten der Mitwirkung und Gemeinschaftsentwicklung für Frauen: Helwan Association for Community Development (Beshayer), unterstützt seit 2007[5]
  4. Bekämpfung häuslicher Gewalt: Shomoo Association for Sustainable Development, unterstützt seit 2010
  5. Unterstützung von Kunstprojekten für benachteiligte Jugendliche: Al Mawred Al Thaqafy, unterstützt seit 2010
  6. Psychologische Gesundheit und Gemeinschaftsentwicklung: Kelmetna Association for Dialoge and Development, unterstützt seit 2010

Jussoor: Connect for Change[Bearbeiten]

"Jussoor: Connect for Change" ( Jussoor, arab. = dt. „Brücke“), ist eine Initiative, die junge Sozialunternehmer, Philanthropen und andere junge Persönlichkeiten, die sich für die Zukunft der arabischen Welt interessieren, identifiziert und sie in Alfanars Venture Philanthropie mit Hilfe von Workshops und so genannten creative labs involviert. Im Februar 2011 wurde Jussoor als Pilotworkshop in London ins Leben gerufen. Dabei kamen 18 Studenten und Universitätsabsolventen für ein Wochenende zusammen, um neue Kenntnisse und Möglichkeiten zu sammeln, sich für die arabische Welt einzusetzen. Der Workshop umfasste nicht nur Podiumsdiskussionen verschiedener junger arabischer Führungspersonen und Projekte in Fundraising und Social Media, sondern forderte auch von den Teilnehmern, sich mit den Grundideen der Venture Philanthropie auseinanderzusetzen und diese in Gruppen anhand von Fallbeispielen im Bezug auf Alfanars Projekte in Ägypten anzuwenden. Seit dem Workshop im Februar treffen sich die Jussoorabsolventen mindestens einmal im Monat und organisieren verschiedene Projekte, um Alfanar und seine Partner in ihren Absichten zu stärken. Jussoor unterstützt junge Menschen, ihre Führungsqualitäten zu vervollkommnen und wesentliche Kompetenzen im Bereich strategische Planung und Fundraising zu entwickeln. Es ist geplant, weitere Jussoornetzwerke im arabischem Raum und in den USA zu gründen, sobald sich Jussoor in Großbritannien fest etabliert hat.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. UK Alfanar: Alfanar website. Alfanar UK. Abgerufen am 12. Juni 2011.
  2. Gina Thomas: Tarek Ben Halim Obituary. The Guardian. Abgerufen am 12. Juni 2011.
  3. Memorial Fund Film
  4. Childhood Education Film
  5. Film auf Arabisch mit englischen Untertiteln, Women's Empowerment Film
  6. Jussoor-Alfanar