Alfred F. Russell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alfred Francis Russell

Alfred Francis Russell (* 25. August 1817 in Kentucky; † 4. April 1884 in Liberia) war der zehnte Präsident von Liberia.

Russell wanderte 1833 mit seiner Mutter und vier Geschwistern in Liberia ein. Er war zunächst methodistischer Missionar und besaß später eine große Kaffee- und Zuckerrohr-Plantage. Er arbeitete seit 1881 als Vizepräsident unter Anthony William Gardiner, übernahm die Amtsgeschäfte des zuvor erkrankten Präsidenten am 20. Januar 1883 und war regierender Amtsinhaber bis zu den Neuwahlen 1884.