Algensalmler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Algensalmler
Apareiodon affinis

Apareiodon affinis

Systematik
Überkohorte: Clupeocephala
Kohorte: Otomorpha
Unterkohorte: Ostariophysi
Otophysa
Ordnung: Salmlerartige (Characiformes)
Familie: Algensalmler
Wissenschaftlicher Name
Parodontidae
Eigenmann, 1910

Die Algensalmler (Parodontidae) sind eine Familie südamerikanischer Salmler. Ihr Verbreitungsgebiet reicht vom östlichen Panama über weite Teile Südamerikas. Sie fehlen in einigen küstennahen Flusssystemen, in Patagonien und im Hauptstrom des Amazonas.

Merkmale[Bearbeiten]

Algensalmler werden vier bis 15 Zentimeter lang. Ihr Körper ist langgestreckt und spindel- oder bleistiftförmig. Das Maul ist endständig, die Oberlippe ist wenig entwickelt oder fehlt. Auf dem Prämaxillare (Vorderteil des Oberkiefers) tragen die Fische vier (seltener zwei) spatenförmige Zähne mit geraden Schnittkanten. Das Prämaxillare ist vergrößert und sehr beweglich. Einige Arten haben auch auf dem Maxillare und im Unterkiefer Zähne. Insgesamt sind Maul und Bezahnung stark an das Abschaben von Algen von Felsen angepasst. Sie haben 35 bis 41 Wirbel und 34 bis 43 Schuppen entlang des Seitenlinienorgans.

Die Familie wurde früher als Unterfamilie zu den Keulensalmlern (Hemiodontidae) gezählt.

Gattungen und Arten[Bearbeiten]

Es gibt drei Gattungen und 29 Arten:

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Algensalmler (Parodontidae) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien