Algutsrum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Algutsrum
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Algutsrum (Schweden)
Algutsrum
Algutsrum
Basisdaten
Staat: Schweden
Provinz (län): Kalmar län
Historische Provinz (landskap): Öland
Gemeinde (kommun): Mörbylånga
Koordinaten: 56° 41′ N, 16° 32′ O56.68083333333316.530277777778Koordinaten: 56° 41′ N, 16° 32′ O
Einwohner: 532 (31. Dezember 2010)[1]
Fläche: 0,57 km²
Bevölkerungsdichte: 933 Einwohner je km²

Algutsrum ist ein zur Gemeinde Mörbylånga gehörender Ort (tätort) auf der schwedischen Ostseeinsel Öland.

Blick auf Algutsrums Kirche
Marktzeile in Algutsrum

Algutsrum liegt etwas nordöstlich von Färjestaden unweit der Öland mit dem Festland verbindenden Ölandbrücke und zählt 499 Einwohner.

Bekannt ist Algutsrum für seinen historischen Markt, dessen Marktbuden noch aus dem 18. Jahrhundert stammen. Westlich des Marktes befindet sich die im Kern auf das 12. Jahrhundert zurückgehenden Kirche von Algutsrum. Östlich des Ortes liegt das Naturschutzgebiet Jordtorpsåsen. Im Ort und seiner näheren Umgebung stehen drei der für Öland typischen Windmühlen. Weithin sichtbar ist ein in der Nähe Algutsrums stehender 150 Meter hoher Sendemast für Rundfunk und Fernsehen.

Begünstigt durch die Nähe zur Ölandbrücke und damit zum schwedischen Festland bestehen in Algutsrum einige kleinere und mittlere Unternehmen. Auch die Landwirtschaft stellt jedoch einen wichtigen Erwerbszweig dar.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Algutsrum war die Heimat von Lasses Birgitta, die 1550 als erste Schwedin wegen Hexerei hingerichtet wurde. Aus der Gegend von Algutsrum stammte auch der 1828 geborene schwedische Politiker Fredrik Pettersson, der am 24. November 1908 im Ort verstarb. Am 30. März 1985 wurde der schwedische Fußballspieler Jonas Fried in Algutsrum geboren.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tätorternas landareal, folkmängd och invånare beim Statistiska centralbyrån.