Ali-paša Rizvanbegović

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Ali-paša Rizvanbegović-Stočević (* 1783 in Stolac; † 1851) war zwischen 1813 und 1833 osmanischer Verwalter von Stolac, und von 1833 bis 1851 Wesir der Herzegowina.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Für seine Loyalität und seine militärischen Erfolge im Kampf gegen den Aufständischen Husein Gradaščević ließ der Sultan ihm im Jahre 1833 die freie Wahl, über welches Reichsgebiet er von da an als Wesir verfügen möchte. Rizvanbegović verlangte, dass die Herzegowina von der bosnischen Verwaltungseinheit gelöst und ihm unterstellt werde, was ihm der Sultan auch gewährte. Unter seiner Verwaltung wurde in der Region die Landwirtschaft gefördert und eine Sonderstellung der Herzegowina gegenüber Bosnien gefestigt.