Ali Schamchani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Ali Shamkhani)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ali Schamchani, auch Ali Shamkhani (persisch ‏علی شمخانی‎‎; * 1955 in Ahvaz, Chuzestan) ist ein iranischer Admiral und war von 1997 bis 2005 iranischer Verteidigungsminister. Sein Nachfolger wurde Mostafa Mohammad Nadschar. Schamchani gehört zur Volksgruppe der arabischen Iraner und spricht neben Farsi fließend arabisch.

Leben[Bearbeiten]

Ali Schamchani studierte an der Jondishapur Universität in Ahvaz Strategisches Management. Nach dem Sieg der Islamischen Revolution wurde er Mitglied der iranische Revolutionsgarde (Pasdaran) und 1981 Kommandeur in der Provinz Chuzestan. Während des Iran-Irak-Krieges hatte Schamchani mehrere leitende Funktionen bei den Bodentruppen der Revolutionsgarde inne und wurde nach Beendigung des Krieges 1989 Kommandeur der Pasdaran-Marine.

Verteidigungsminister[Bearbeiten]

Ali Schamchani wurde 1997 zum Verteidigungsminister des Iran ernannt und gehörte in dieser Zeit zum Kabinett des reformorientierten Staatspräsidenten Mohammad Chātamī. Er hielt das Amt des Verteidigungsministers bis zum 24. August 2005.

Präsidentschaftswahlen 2001[Bearbeiten]

Bei den Iranische Präsidentschaftswahlen 2001 wurde Schamchani vom Wächterrat als Kandidat zugelassen und erlangte mit 2,7 Prozent der Stimmen Platz Drei bei den Wahlen.

Weblinks[Bearbeiten]