Alicante Bouschet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alicante Bouschet im Buch von Viala & Vermorel

Alicante Bouschet oder Alicante Henri Bouschet ist eine rote Rebsorte. Es handelt sich dabei um eine Neuzüchtung von Henri Bouschet aus dem Jahr 1855 aus Grenache und Petit Bouschet. Petit Bouschet wiederum wurde aus den Rebsorten Teinturier du Cher und Aramon gekreuzt und ist eine Entwicklung von Louis Bouschet, dem Vater von Henri. Die Qualität der Traube ist mäßig, doch liefert sie eine schöne rote Farbe, wenn sie als Verschnitt eingesetzt wird.

Alicante Bouschet wird hauptsächlich im Süden Frankreichs und in Nordafrika (siehe Weinbau in Algerien) sowie in geringem Maße in Italien und Kalifornien (→ Weinbau in Kalifornien) angebaut. In Spanien ist sie unter anderem in den D.O.-Gebieten Alicante, Almansa, Bierzo und Terra Alta unter dem Namen Garnacha Tintorera eine der zugelassenen Rebsorten. Sie ist nicht zu verwechseln mit der Rebsorte Bouchet, die ein Synonym für Cabernet Franc ist.

Zur Zeit der Prohibition in den USA war sie dort sehr beliebt. Diese Rebsorte eignet sich wegen der dickeren Haut sehr gut zum Transport. So konnte man selbst Wein erzeugen, ohne über einen eigenen Rebanbau zu verfügen.

Siehe auch die Artikel Weinbau in Frankreich (5.680 Hektar, Stand 2007),[1][2] Weinbau in Südafrika, Weinbau in Italien, Weinbau in Argentinien, Weinbau in Chile (437 Hektar, Stand 2006),[3] Weinbau in den Vereinigten Staaten (allein in Kalifornien 470 Hektar).[4] Weinbau in Spanien sowie die Liste der Rebsorten.

Abstammung: Petit Bouschet x Grenache

Ampelographische Sortenmerkmale[Bearbeiten]

Die Rebsorte Alicante Bouschet neigt zu Phytoplasmabefall. Der Phytoplasmenbefall führt zu Vergilbungskrankheiten wie die Goldgelbe Vergilbung (franz.: Flavescence dorée) oder auch die Schwarzholzkrankheit.[5]

Alicante Bouschet ist eine Varietät der Edlen Weinrebe (Vitis vinifera). Sie besitzt zwittrige Blüten und ist somit selbstfruchtend. Beim Weinbau wird der ökonomische Nachteil vermieden, keinen Ertrag liefernde, männliche Pflanzen anbauen zu müssen.

Synonyme[Bearbeiten]

Die Rebsorte Alicante Bouschet ist auch unter den Namen Alicante, Alicante Bouschet, Alicante Henri Bouschet, Alicante Femminello, Alicante Nero, Alicante Noir, Alicante Tinto, Alicantina, Alikant Bushe, Garnacha Tintorera und Sumo Tinto bekannt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. LES CEPAGES NOIRS DANS LE VIGNOBLE (PDF), Statistik zu roten Rebsorten je Großregion, Teil 1, Veröffentlichung des OFFICE NATIONAL INTERPROFESSIONNEL DES FRUITS, DES LEGUMES, DES VINS ET DE L’HORTICULTURE – kurz ONIVINS, Stand 2008
  2. LES CEPAGES NOIRS DANS LE VIGNOBLE (PDF), Statistik zu roten Rebsorten je Großregion, Teil 2, Veröffentlichung des OFFICE NATIONAL INTERPROFESSIONNEL DES FRUITS, DES LEGUMES, DES VINS ET DE L’HORTICULTURE – kurz ONIVINS, Stand 2008
  3. CATASTRO VITICOLA NACIONAL 2006 (PDF), vom SAG Chile, Veröffentlicht 2007, in spanischer Sprache
  4. California grape acreage report, 2008 crop (PDF; 2,1 MB), Veröffentlicht im April 2009 von California Department of Food and Agriculture
  5. Horst Dietrich Mohr: Farbatlas Krankheiten, Schädlinge und Nûtzlinge an der Weinrebe, Seite 80, ISBN 3800141485

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]