Alice-Salomon-Archiv

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alice-Salomon-Archiv
Kategorie: Forschungseinrichtung/Archiv
Träger: privat
Bestehen: 2000
Art der Forschung: Grundlagenforschung
Fächer: Geisteswissenschaft, Geschichtswissenschaft, Erziehungswissenschaft etc.
Fachgebiete: Frauenforschung, Sozialarbeit, Sozialpädagogik und ihre Bezugswissenschaften
Leitung: Petra Fuchs (Ansprechpartnerin); Sabine Toppe (wissenschaftliche Leitung)
Homepage: http://www.alice-salomon-archiv.de

Das Alice-Salomon-Archiv in Berlin-Schöneberg dokumentiert die Entwicklung der professionellen Sozialen Arbeit und Sozialpädagogik seit ihren Anfängen im 19. Jahrhundert. Es wurde nach einer längeren Vorlaufphase im Jahr 2000 gegründet und ging ein Jahr später eine Kooperation mit dem Archiv des Pestalozzi-Fröbel-Haus ein in dem gemeinsamen Archiv- und Dokumentationszentrum für soziale und pädagogische Frauenarbeit. Mit diesem Zentrum soll der gemeinsame Ursprung von Sozialarbeit/-pädagogik und die enge Verbindung mit der Frauenbewegung in Erinnerung behalten und für die aktuelle Diskussion fruchtbar gemacht werden.

Geschichte/Sammlung[Bearbeiten]

Die Archivnamensgeberin Alice Salomon

Das Alice-Salomon-Archiv befindet sich an historischer Stätte in dem Gebäude, das Alice Salomon 1914 für die von ihr 1908 gegründete Soziale Frauenschule (heute: Alice-Salomon-Fachhochschule Berlin) auf dem Gelände des Pestalozzi-Fröbel-Hauses in der Karl-Schrader-Straße in Berlin-Schöneberg errichten ließ, und zwar in den Räumen des Arbeitszimmers der Schulgründerin und in der ehemaligen Bibliothek.[1] Die Einrichtung umfasst u.a.

  • Materialien/Dokumente von und über Alice Salomon
  • Diverse Zeitungs- und Zeitschriftenartikel über Alice Salomon
  • Ausbildungsakten und -materialien der Sozialen Frauenschule und ihrer Nachfolgeeinrichtungen von den Anfängen bis zur Gegenwart
  • Protokolle der Konferenz der Sozialen Frauenschulen Deutschlands
  • Dokumente der Internationalen Vereinigung der Sozialen Schulen
  • Dossiers zu Mädchen- und Frauengruppen für soziale Hilfsarbeit
  • Akten zur Deutschen Akademie für soziale und pädagogische Frauenarbeit (einer Fortbildungsstätte an der Sozialen Frauenschule)
  • Unterlagen über ehemalige Dozentinnen und Dozenten der sozialen Frauenschule und der Deutschen Akademie für soziale und pädagogische Frauenarbeit
  • Dokumente über den Verein Jugendheim
  • Schülerinnen- und Seminaristinnenverzeichnisse
  • Interviews mit ehemaligen Dozentinnen/Dozenten und Schülerinnen/Schülern/Studenten
  • Sammlung der veröffentlichten und unveröffentlichten Schriften von Alice Salomon
  • Belege über die Entwicklung der sozialen Ausbildung während der Nazi-Diktatur
  • Thematische Aggregation: Gruppenarbeit, Gemeinwesenarbeit, Jugendfürsorge, Heimkampagne, Kinderhausbewegung, Alltagsleben von Kindern und Jugendlichen u.a.m.
  • Umfangreiche Fotosammlung über Alice Salomon, die Soziale Frauenschule, Praxiseinrichtungen etc.

Neben der archivalischen Erschließung und Sicherung der historischen Bestände und dem Ausbau der Sammlungen gehört ferner die Förderung von Forschungen und Durchführung eigener Projekte zu den Aufgaben des Archivs.

Leiterin des Archiv war bis zum Frühjahr 2013 die Historikerin Adriane Feustel, die maßgebend am Aufbau des Archivs beteiligt war.[2] Das Alice-Salomon-Archiv ist Mitglied des Dachverbandes der deutschsprachigen Frauen/ Lesbenarchive, -bibliotheken und -dokumentationsstellen i.d.a.[3]

Im Frühjahr 2014 wurde der Förderverein des Archivs gegründet; Vorsitzende: Helga Harder-Kühne (Marl), frühere Schulleiterin des Alice-Salomon-Berufskollegs (bis Januar 2014), Bochum.

Publikationen beruhend auf Dokumenten aus dem Archiv (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Adriane Feustel (Hrsg.): Alice Salomon. Frauenemanzipation und soziale Verantwortung - Ausgewählte Schriften in drei Bänden
  • Band 1: 1896-1908, Neuwied, Kriftel, Berlin 1997
  • Band 2: 1908-1919, Neuwied, Kriftel, Berlin 2000
  • Band 3: 1919-1948, München/Unterschleißheim 2004
  • Adriane Feustel (Hrsg.): Die Schriften Alice Salomons. Bibliographie 1896-2004, Berlin 2004
  • Adriane Feustel: Das Konzept des Sozialen im Werk von Alice Salomon, Berlin 2011

Literatur[Bearbeiten]

  • Adriane Feustel (Hrsg.): Sozialpädagogik und Geschlechterverhältnis 1900 und 2000, Berlin 2003, S. 13-16
  • Adriane Feustel (Hrsg.): Die Schriften Alice Salomons. Bibliographie 1896-2004, Berlin 2004, S. 106-107
  • Adriane Feustel: Das Alice-Salomon-Archiv, in: Sabine Hering; Berteke Waaldijk (Hrsg.): Die Geschichte der Sozialen Arbeit in Europa (1900-1960). Wichtige Pionierinnen und ihr Einfluss auf die Entwicklung internationaler Organisationen, Opladen 2002, S.213-214

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. https://web.archive.org/web/20060627221701/http://www.asfh-berlin.de/index.php?id=35
  2. http://www.ash-berlin.eu/100-Jahre-ASH/rueckblick/feustel.htm
  3. http://ida-dachverband.de/aktuelles/