Alice im Wunderland (1999)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Alice im Wunderland
Originaltitel Alice in Wonderland
Produktionsland USA, Großbritannien, Deutschland
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1999
Länge 150 Minuten
Altersfreigabe FSK 6
Stab
Regie Nick Willing
Drehbuch Peter Barnes,
Lewis Carroll (Roman)
Produktion Dyson Lovell
Musik Richard Hartley
Kamera Giles Nuttgens
Schnitt Alex Mackie
Besetzung

Alice im Wunderland ist ein Märchenfilm aus dem Jahr 1999 auf der Grundlage des Buches Alice im Wunderland von Lewis Carroll.

Handlung[Bearbeiten]

Das Mädchen Alice soll vor einer Gesellschaft von Gästen ihrer Eltern ein Lied vortragen, dem sie sich nicht gewachsen fühlt. So flüchtet sie sich an den Rand des Waldes. Nachdem sie dort eine Weile sitzt, scheint plötzlich die Zeit stillzustehen. Ein weißes Kaninchen erscheint und verschwindet in einem Loch unter einem Baumstamm. Alice folgt dem weißen Kaninchen und gelangt so in das Wunderland.

Dort begegnet sie vielen merkwürdigen Individuen, die zum Teil an die Gäste ihrer Eltern erinnern. Schließlich wird Alice zu einer Gerichtsverhandlung vorgeladen, bei der sie eine Aussage machen soll. Da sie während der Verhandlung Mut beweist, wird ihr vom Herzkönig eröffnet, dass sie nicht länger das Wunderland benötigt, sondern sich ihrem bevorstehenden Gesangsvortrag stellen muss. Der aus Spielkarten bestehende Gerichtssaal löst sich auf und Alice befindet sich wieder unter dem Baum, wo sie sich schon die ganze Zeit befunden hat.

Nachdem Alice zurückgekehrt ist, löst sie das Problem, indem sie ein anderes Lied vorträgt (das sie von der falschen Suppenschildkröte gelernt hat), und das ziemlich viel Beifall auslöst.

Besonderheiten[Bearbeiten]

Die Handlung ist - bis auf die Rahmengeschichte - sehr eng an die Buchvorlage angelegt. Selbst die Lieder (Hummer-Quadrille, Beautiful Soup) wurden aus der Buchvorlage adaptiert.

Die Spezialeffekte des in England gedrehten Spielfilms wurden vom Londoner Trickstudio Framestore CFC erstellt. Viele Weltstars spielen bei Alice im Wunderland mit.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Schauspieler Synchronsprecher
Alice Tina Majorino Magdalena Turba
Tweedledum Robbie Coltrane Jürgen Kluckert
Die Grinsekatze Whoopi Goldberg Regina Lemnitz
Major Raupe Ben Kingsley Peter Matic
Der Weiße Ritter Christopher Lloyd Hermann Ebeling
Der Zimmermann Pete Postlethwaite Roland Hemmo
Die Herzkönigin Miranda Richardson Evelyn Gressmann
Hutmacher Martin Short Michael Pan
Walross Peter Ustinov Peter Ustinov
Tweedledee George Wendt Frank-Otto Schenk
Schildkröte Gene Wilder Lutz Mackensy
Maus Ken Dodd Wilfried Herbst
Herzkönig Simon Russell Beale Engelbert von Nordhausen

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Der Film wurde 1999 mit 4 Emmys und 2 weiteren Nominierungen bedacht:

Auszeichnung:

  • Bestes Kostümdesign
  • Beste Maske
  • Beste Musik
  • Beste Spezialeffekte

Nominierung:

  • Beste Ausstattung
  • Bester Vorspann

Kritiken[Bearbeiten]

„Ein hochkarätig besetzter Film, der seine fantastische Welt mit Hilfe einer Vielzahl von Computereffekten zeichnet, die in der Werkstatt des "Muppet-Vaters" Jim Henson ausgetüftelt wurden. Ein skurriler Unterhaltungsspaß, der freilich bei allen Qualitäten die Hintergründigkeit der Vorlage veräußerlicht.“

Lexikon des internationalen Films

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]