Alien Swarm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alien Swarm
AlienSwarm logo.jpg
Studio Valve Corporation
Publisher Valve Corporation
Erstveröffent-
lichung
19. Juli 2010
Plattform PC (Windows)
Spiel-Engine Source
Genre Third-Person-Koop-Shooter
Spielmodus Mehrspieler
Steuerung Maus und Tastatur oder Gamepad
Systemvor-
aussetzungen
Medium Download
Sprache Englisch[1]

Alien Swarm ist ein Computerspiel von Valve, das am 19. Juli 2010 als kostenloser Download auf der Internet-Vertriebsplattform Steam veröffentlicht wurde. Ziel des Spiels ist es, mit einem Team von vier Spielern die Aufgaben des jeweiligen Levels zu erledigen, während diverse Aliens angreifen. Dieses Prinzip erinnert stark an Valves Zombie-Shooter Left 4 Dead, weist aber diverse Unterschiede auf. Das Spiel besitzt lediglich eine Kampagne. Da es nicht im Handel erhältlich ist, fällt eine USK-Einstufung weg.

Das Spiel[Bearbeiten]

Spielprinzip[Bearbeiten]

Alien Swarm wird aus der Vogelperspektive gespielt. Mit einem Trick – durch Eingabe von Befehlen auf der Konsole – kann auch in der Egoperspektive gespielt werden.[2] Vier Spieler können an einem Koop-Spiel teilnehmen, um sich in der einzigen offiziellen Kampagne „Jacob’s Rest“ oder in Community-erstellten, Science-Fiction-basierten Leveln durchzukämpfen. Die 40 spielbaren Waffen werden im Verlauf des Spiels durch das Sammeln von Erfahrung freigespielt, einige davon sind nur von einer der vier Klassen benutzbar. Die vier Klassen sind: Officer, Special Weapons, Medic und Tech, wobei jede bestimmte Aufgabenbereiche abdeckt und jeder Klasse zwei Charaktere zugeordnet sind, was bedingt, dass in jedem Spiel nur zwei Spieler die gleiche Klasse spielen können.

Handlung[Bearbeiten]

Aliens haben im Jahre 2052 die Minenkolonie Jacob’s Rest angegriffen. Vier Marines werden abgesetzt, um die Überlebenden zu evakuieren; allerdings sind schon längst alle tot. Also wird sich durch die Anlage gekämpft, wobei möglichst viele Alien-Eier zerstört werden, bis schließlich eine Nuklearwaffe scharf gemacht werden kann und die Marines im letzten Moment wieder vom Planeten abgeholt werden.

Entwicklung[Bearbeiten]

Ursprünglich war Alien Swarm eine Mod, basierend auf Unreal Tournament 2004, die auch heute noch zum Download bereitsteht. Diese sollte auf die Source Engine portiert werden, allerdings blieb es lange Zeit ruhig um dieses Vorhaben, bis mit dem Release bekannt wurde, dass Valve das Team hinter Alien Swarm engagiert hat, um eine offizielle Version herauszubringen. Im August 2010 wurde vom Entwickler ein Update für das Spiel veröffentlicht, der einen zusätzlichen höheren Schwierigkeitsgrad einführt. Viele Spieler hatten vorher bemängelt, das Spiel sei zu einfach.[3]

SDK[Bearbeiten]

Mit dem Release von Alien Swarm hat Valve gleichzeitig das Alien Swarm Software Development Kit herausgebracht, das Moddern und Mappern ermöglicht, auf Basis von Alien Swarm, eigene Kampagnen und Level zu erstellen. Diese Möglichkeit ist in Hinblick auf die Kürze der offiziellen Kampagne ein wichtiges Feature.

Wertungen[Bearbeiten]

Alien Swarm erhielt von der Website Metacritic einen Metascore von 77/100 Punkten.[4] PC Games vergab eine Spielspaß-Wertung von 81 %[5] und bewertet Alien Swarm insgesamt positiv: „Gut funktionierendes Koop-Spiel“, „Brachiale, schweißtreibende Action-Passagen“ und „Viele Upgrade-Möglichkeiten“. Negativ wurde hingegen bewertet, der „geringe Umfang zum Release“ und dass es „teils etwas unübersichtlich“ ist.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Alien Swarm. steampowered.com. Abgerufen am 19. Oktober 2011.
  2. Alien Swarm: Gratis-Shooter in der Ego-Perspektive spielen auf der Webseite von PC Games, Abgerufen am 24. August 2010
  3. Alien Swarm – Update zum kostenlosen Koop-Spiel von Valve auf der Webseite von GameStar, Abgerufen am 24. August 2010
  4. Alien Swarm – Metascore Wert vom 19. Juli 2010
  5. Alien Swarm im Test: Eingängig, entzückend und kostenlos - Der Gratis-Shooter von Valve vom 27. August 2010

Weblinks[Bearbeiten]