Aline Bonetto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aline Bonetto (* im 20. Jahrhundert) ist französische Szenenbildnerin, die durch eine Vielzahl internationaler Auszeichnungen bekannt wurde.

Durch den Film Die fabelhafte Welt der Amélie wurde sie 2002 gemeinsam mit Marie Laure Valla für den Szenenbild-Oscar nominiert. Im selben Jahr gewann Bonetto den BAFTA Award für das beste Szenenbild. 2005 gewann sie für die Ausstattung von Mathilde – Eine große Liebe den Europäischen Filmpreis.[1] Auch den nationalen Filmpreis Frankreichs, den César/Bestes Szenenbild erhielt sie mehrfach (2002, 2005), einmal (2010) reichte es nur für die Nominierung auf die Shortlist der letzten Fünf.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. European Film Academy: European Film Awards 2005 The Winners