Alisha (Sängerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Bounce Back
  US 166 xx.xx.1990 (x Wo.) [1]
Singles
Baby Talk
  DE 19 10.03.1986 (13 Wo.) [2]
  CH 23 20.04.1986 (5 Wo.) [3]
  UK 67 25.01.1986 (3 Wo.) [4]
  US 68 xx.xx.1985 (x Wo.) [5]
Into My Secret
  US 97 xx.xx.1987 (x Wo.) [5]
[2]

[3] [4] [5]

[1]

Alisha (* 16. April 1968 in Brooklyn, New York, USA, bürgerlich Alisha Ann Itkin) ist eine US-amerikanische Dancepop-Sängerin, die mehrere Hits in den 1980er und 1990er Jahren hatte.[6]

Karriere[Bearbeiten]

Ihr erstes Album Alisha, das von Mark Berry produziert und von Vanguard Records vertrieben wurde, beinhaltete die Hits All Night Passion, Baby Talk (Nr. 1 der US Dancecharts) und Too Turned On und wurde über zwei Millionen mal verkauft. Ihr zweites Album NightWalkin wurde bei RCA Records 1987 veröffentlicht und enthielt die Lieder Do You Dream About Me? (aus dem Soundtrack des Films Mannequin) und Into My Secret. Ihr drittes Album Bounce Back wurde 1990 von Michael Jay produziert und von MCA Records vertrieben. Dort fanden sich das Titellied und die Single Wrong Number. Als Background wirkten Martika und Donna De Lory mit. 1996 veröffentlichte Alisha die Single Wherever The Rhythm Takes Me (produziert von Critique/Fever Records) und durfte 1999 das Lied You Wanna Be A Star singen, das Titellied des Films Superstar – Trau' dich zu träumen mit Will Ferrell und Molly Shannon. Zuletzt nahm Alisha ihre erste Single All Night Passion neu auf. Nachdem sie sich eine Auszeit für ihrer Familie genommen hatte, entschied sich Alisha, wieder aufzutreten und zu singen.

Diskographie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 1985 Alisha (Vanguard)
  • 1987 Nightwalkin' (RCA)
  • 1990 Bounce Back (MCA)

Singles[Bearbeiten]

  • 1984 „All Night Passion“
  • 1985 „Too Turned On“
  • 1985 „Baby Talk“
  • 1986 „Stargazing“
  • 1987 „Into My Secret“
  • 1988 „Let Your Heart Make Up Your Mind“
  • 1988 „I Don't Know What Comes Over Me“
  • 1990 „Bounce Back“
  • 1990 „Wrong Number“
  • 1990 „You've Really Gotten To Me“
  • 1996 „Wherever The Rhythm Takes Me“
  • 1999 „You Wanna Be a Star“
  • 2004 „All Night Passion Remake“

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Allmusic.comAlisha in den Billboard 200
  2. a b Musicline.de: Chartverfolgung bei Musicline.de
  3. a b Swisscharts.ch: Alisha in den schweizer Singlecharts
  4. a b Chartstats.com: Alisha in den UK-Charts
  5. a b c Allmusic.com: Alisha in den Hot 100
  6. Alisha (Version vom 5. Juni 2011 im Internet Archive), Künstlerbiographie bei Billboard.com – zuletzt abgerufen am 3. Dezember 2008

Weblinks[Bearbeiten]