Aljaksej Uharau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
WeissrusslandWeißrussland Aljaksej Uharau Eishockeyspieler
Aljaksej Uharau
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 2. Januar 1985
Geburtsort Minsk, Weißrussische SSR
Größe 179 cm
Gewicht 80 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #18
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2003 Neftechimik Nischnekamsk
2003–2005 HK Junost Minsk
2005–2008 Neftechimik Nischnekamsk
2008–2010 HK MWD Balaschicha
2010–2011 OHK Dynamo
2011–2013 Torpedo Nischni Nowgorod
seit 2013 Admiral Wladiwostok

Aljaksej Michailawitsch Uharau (weißrussisch Аляксей Міхайлавіч Угараў, russisch Алексей Михайлович Угаров/Alexei Michailowitsch Ugarow; * 2. Januar 1985 in Minsk, Weißrussische SSR) ist ein weißrussischer Eishockeyspieler, der seit Juni 2013 bei Admiral Wladiwostok in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Aljaksej Uharau begann seine Karriere als Eishockeyspieler im Nachwuchsbereich des russischen Erstligisten Neftechimik Nischnekamsk, in dem er bis 2003 aktiv war. Anschließend wechselte der Angreifer zum HK Junost Minsk, für den er in den folgenden beiden Jahren ebenso wie für deren Nachwuchsmannschaft HK Junior Minsk in der weißrussischen Extraliga spielte. Mit dem HK Junost Minsk gewann er in der Saison 2003/04 erstmals die weißrussische Meisterschaft. Nachdem er auch die folgende Spielzeit bei Junost Minsk begonnen hatte, erhielt der Linksschütze einen Vertrag bei seinem Ex-Club Neftechimik Nischnekamsk, für den er in den folgenden drei Jahren in der Superliga auf dem Eis stand. Zur Saison 2008/09 wechselte der Nationalspieler zum HK MWD Balaschicha in die neu gegründete Kontinentale Hockey-Liga, für den er in den folgenden zwei Spielzeiten auf dem Eis stand. Im Anschluss verbrachte der Linksschütze die Saison 2010/11 beim OHK Dynamo, bevor er im Mai 2011 von Torpedo Nischni Nowgorod verpflichtet wurde.

Während des Expansion Draft am 17. Juni 2013 wurde Uharau von Admiral Wladiwostok ausgewählt.[1]

International[Bearbeiten]

Für Weißrussland nahm Uharau an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2005, den Weltmeisterschaften 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010 und 2011 sowie den Olympischen Winterspielen 2010 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

KHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 3 156 44 24 68 84
Playoffs 2 28 9 5 14 10

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aljaksej Uharau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Список Йортикки. «Адмирал» выбрал игроков на Драфте расширения. khl.ru, 17. Juni 2013, abgerufen am 18. Juni 2013 (russisch).