Alkmaarderhout

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alkmaarderhout

BW

Daten
Ort NiederlandeNiederlande Alkmaar, Niederlande
Koordinaten 52° 37′ 16″ N, 4° 43′ 52″ O52.6211111111114.7311111111111Koordinaten: 52° 37′ 16″ N, 4° 43′ 52″ O
Eröffnung 1948
Abriss 2006
Kapazität 8.914 Plätze
Verein(e)

Das Stadion Alkmaarderhout war ein Fußballstadion in der niederländischen Stadt Alkmaar und ehemalige Heimat des Ehrendivisionärs AZ Alkmaar.

Geschichte[Bearbeiten]

Das 1948 erbaute Stadion mit einer Zuschauerkapazität von 8.914 Plätzen war zunächst Heimspielstätte der Alkmaarsche Boys, später auch von Alkmaar'54, welches 1967 mit dem FC Zaanstreek zum AZ'67, dem heutigen AZ Alkmaar, fusionierte. Das Stadion war Schauplatz des Titelgewinns 1980/81 sowie des spektakulären Einzugs in das Halbfinale des UEFA-Cups in der Saison 2004/05.

Das Ende als Heimspielstätte des AZ Alkmaar[Bearbeiten]

Das Vorhaben der Clubführung zur Modernisierung des AZ Alkmaar beinhaltete auch den Bau eines neuen Stadions. Seit der Saison 2006/07 trägt der Verein seine Heimspiele im AFAS-Stadion (eröffnet im August 2006 als DSB-Stadion) direkt an der A9 aus. Das letzte Spiel im Alkmaarderhout war ein Freundschaftsspiel zwischen zwei Mannschaften, angeführt von Michael Buskermolen bzw. Barry van Galen, zwei Clublegenden des AZ, die nach der Saison 2005/06 ihre aktive Karriere beendeten. Danach begann der Abriss des Stadions.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. youtube.com: Bericht vom Abriss des Stadions (niederländisch)