All Africa Conference of Churches

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die All Africa Conference of Churches (AACC), im frankophonen Raum Conférence des Églises de toute l’Afrique, ist eine ökumenische Einrichtung, die mehr als 120 Millionen afrikanische Christen in 169 nationalen Kirchen und regionalen Einrichtungen repräsentiert. Ihr gegenwärtiger Generalsekretär ist André Karamaga, Geistlicher der Presbyterianischen Kirche von Ostafrika. Das Hauptquartier der AACC befindet sich in Nairobi, Kenia. Ein regionales Büro existiert in Lomé, Togo.

Geschichte[Bearbeiten]

Eine Konferenz kirchlicher Organisationen in Afrika, die 1958 in Ibadan (Nigeria), durch den ökumenisch engagierten Presbyterianer Akanu Ibiam ins Leben gerufen wurde, führte zur Gründung der AACC. Diese tagte erstmals am 20. April 1963 in Kampala (Uganda) unter dem Motto: „Freiheit und Einigkeit in Christus“. Die Delegierten thematisierten die postkoloniale Situation in Afrika und kritisierten den nationalistischen Geist, der damals viele afrikanische Staaten durchdrang. Sie forderten dazu auf, die Teilungen des Kontinents zu überwinden und „mit ganzem Herzen am Aufbau der afrikanischen Nation teilzunehmen“. In der Folgezeit unterstützte die AACC nationale und regionale Kirchen darin, im Prozess der Dekolonisierung und ökonomischen Aufbau ihrer Länder mitzuwirken. So spielte sie eine signifikante Rolle bei der Beseitigung des südafrikanischen Apartheidregimes. Heutzutage stehen in der AACC Themen wie Armutsbekämpfung/soziale Gerechtigkeit, der Kampf gegen die HIV/AIDS-Pandemie sowie internationale Beziehungen unter den Gesichtspunkten Ökonomie, Ethik und Moral im Vordergrund. Ziel ist es hierbei, die regionalen Kirchen in ein kohärentes internationales Netzwerk zu integrieren.

Seit ihrer Gründung hat die AACC in verschiedenen afrikanischen Städten getagt. 2003, unter dem Motto „Come Let Us Rebuild“ (Kommt, lasst uns wiederaufbauen), in Yaoundé (Kamerun) nach enttäuschenden Dekaden innerafrikanischer Zerwürfnisse, Krieg und Korruption wurde das Motto von Kampala wieder aufgegriffen. Vom 7. und 12. Dezember 2008 tagte die Konferenz in Maputo (Mosambik). Der 50. AACC-Gründungstag wird vom 3. bis zum 10. Juni 2013 auf der Generalversammlung in Kampala, Uganda gefeiert.

Weblinks[Bearbeiten]