Allan Melvin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allan J. Melvin (* 18. Februar 1923 in Kansas City, Missouri; † 17. Januar 2008 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Schauspieler und Sprecher in Zeichentrickfilmen.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Allan J. Melvin begann seine Karriere zunächst als Schauspieler. In den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts wandte er sich von der Schauspielerei ab und übernahm verstärkt Sprecherrollen in Zeichentrickserien. Der seit 1943 verheiratete Schauspieler erlag 2008 einem Krebsleiden.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1959: Keep in Step
  • 1955–1959: The Phil Silvers Show (TV-Serie)
  • 1961: Route 66 (TV-Serie)
  • 1962: Home Sweet Swampy
  • 1962: Psychological Testing
  • 1962: Et Tu Otto
  • 1963: Beetle Bailey (TV-Serie)
  • 1963: Empire (TV-Serie)
  • 1963: Dr. Kildare (TV-Serie)
  • 1963: McHale's Navy (TV-Serie)
  • 1963: Grindl (TV-Serie)
  • 1971–1979: All in the Family (TV-Serie)
  • 1973: Brady Bunch (TV-Serie)
  • 1974: Mesa Trouble (Stimme)
  • 1986: Foofur (TV-Serie, Stimme)
  • 1987: DuckTales (TV-Serie, Stimme)
  • 1990: TaleSpin (TV-Serie)
  • 1990: Wake, Rattle & Roll (TV-Serie, Stimme)
  • 1994: Scooby-Doo in Arabian Nights (Stimme)

Weblinks[Bearbeiten]