Allegro (Internetauktionshaus)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Allegro.pl
Allegro Logo.jpg
Rechtsform Sp. z o.o.
Gründung 1999
Sitz Posen / Polen
QXL Poland Sp. z o.o.
ul. Marcelińska 90
60-324 Poznań
Leitung Arjan Bakker, Managing Director
Maciej Oppeln-Bronikowski, Operation Director
Artur Brzęczkowski, Verkauf und Marketing
Tomasz Dudziak, IT Director
Michał Klar, zuständig für den Service
Mitarbeiter >300 (2006)
Umsatz 2,5 Mrd zł (2006)[1]
Produkte Internet-AuktionenVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website Allegro.pl

Allegro ist die größte polnische Internetauktionsplattform. Ihre nach wie vor marktbeherrschende Stellung in Polen erklärt sich unter anderem durch ihre frühe Netzpräsenz (1999) und dem daraus resultierenden Bekanntheitsgrad. Ebenfalls etabliert hat sich das Unternehmen seit Mitte 2006 in der Tschechischen Republik (Aukro.cz), in Ungarn (TeszVesz.hu), Russland (molotok.ru) sowie in der Ukraine (Aukro.ua).

Geschichte[Bearbeiten]

Durch den Erfolg von eBay in den USA animiert, wurde das Auktionshaus Allegro 1999 von QXL Poland, der polnischen Abteilung der auf Internet-Auktionshäuser spezialisierten britischen Firma QXL Ricardo, gegründet, während der große Konkurrent eBay.pl erst im Jahre 2005 folgte.

Das Anlagevermögen von Allegro betrug zunächst lediglich 4.000 Złoty, und Anfang 2000 zählte Allegro damit lediglich 8 Mitarbeiter. Anfang 2001 wurde das Betriebskapital auf rund 50.000 Złoty aufgestockt[2], und Ende 2006 beschäftigte das Auktionshaus schon über 300 Mitarbeiter für Service, Sicherheit, Beratung und weitere zuständige Mitarbeiter.

2004 erzielte Allegro einen Umsatz von 831 Millionen Złoty, und 2005 waren es (mit über 25 Millionen Transaktionen) schon 1,5 Milliarden Złoty, im Jahre 2006 schließlich (mit rund 46 Millionen Transaktionen) 2,5 Milliarden Złoty.

Popularität[Bearbeiten]

Das Auktionshaus kooperiert mit vielen polnischen Internetseiten, zum Beispiel den populären Internetportalen onet.pl (im Juli 2006 das zweitmeistbesuchte Internetportal), Wirtualna Polska (im Juli 2006 das drittmeistbesuchte Internetportal) und Interia.pl (im Juli 2006 das viertmeistbesuchte Internetportal), aber auch der Internetseite des Medienkonzerns Agora S.A. gazeta.pl oder nasza-klasa, dem zweitgrößten webbasierten sozialen Netzwerk in Polen.

Der Marktanteil von Allegro in Polen lag Mitte 2006 bei etwa 53 Prozent, im Vergleich dazu hatte ebay.pl lediglich einen Anteil von etwa 13 Prozent.[3]

Derzeit sind allein bei Allegro.pl über 5 Millionen Benutzer registriert.

Weblinks[Bearbeiten]

Belege[Bearbeiten]

  1. Obroty Allegro równe hipermarketom
  2. heise.de: Streit um Eigentum an polnischer Auktionssite Allegro.pl. 30. August 2004
  3. Megapanel PBI/Gemius