Allianz Swans Gmunden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Allianz Swans Gmunden
AllianzSwansGmunden-logo.jpg
Vereinsdaten
Anschrift: Allianz Swans Gmunden
Fliegerschulweg 19/10
4810 Gmunden
Website: www.allianzswans.at
Gründungsjahr: 1966
Liga: Admiral Basketball Bundesliga
Spielstätte: Volksbank-Arena
Dressenfarben: Heimspiele: Weiß
Auswärtsspiele: Blau
Heimspiel-Infoblatt: RUNDSCHAU HALLEN-INFORMATION
Gewonnene Titel
Meister: 2005, 2006, 2007, 2010
Cup: 2003, 2004, 2008, 2010, 2011, 2012
Supercup: 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2010, 2011
Europacup-Teilnahmen
ULEB Eurocup: 2007/08 (5S-7N) 1/16-Finale
2008/09 (Qualifikation) (1S-1U-2N)
FIBA EuroCup bzw.
EuroChallenge:
2005/06 (0S-6N)
2008/09 (0S-6N)
Korac-Cup: 1993/94 u. 1994/95 (0S-4N)

Die Allianz Swans Gmunden sind ein Basketballverein aus Gmunden in Oberösterreich. Die Swans konnten in den Jahren 2005 bis 2007 drei Mal in Folge den Meistertitel erringen und gewannen auch 2010 die nationale Meisterschaft. Zusätzlich gewann Gmunden insgesamt sechs Titel im Pokalwettbewerb, den letztem im Jahr 2012. Damit sind die Swans österreichischer Rekordsieger in diesem Bewerb. Gleiches gilt für den Supercup, den die Gmundner schon sieben Mal (zuletzt 2011) gewinnen konnten.

Geschichte[Bearbeiten]

Präsidentin, Bürgermeister, Trainer und das Team

1965 wurde die Basketballsektion der Union Gmunden gegründet. Nach einem Jahr wurde im Frühjahr 1966 bereits das erste Spiel bestritten, welches jedoch mit 11:35 verloren ging. Daraufhin wurde vier Jahre später der Aufstieg in die oberösterreichische Landesliga sowie nach weiteren zwei Jahren der Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft. Nachdem Union Gmunden sieben Jahre lang in dieser Liga blieb, folgte unter Trainer Otto Kienesberger schließlich der erstmalige Gewinn der 2. Bundesliga und der damit verbundene Aufstieg in die österreichische Bundesliga. Zwar stieg man gleich wieder ab, doch in den folgenden Jahren wurden schließlich die ersten Legionäre verpflichtet, mit denen sich die Union Gmunden zwischen der ersten und der zweiten Bundesliga hielt.

1993 folgte der bisher größte Erfolg: Sensationell wurden die Swans, wie sich der Klub umbenannt hatte, als Aufsteiger Dritter der Bundesliga. Nachdem man 1995 überraschenderweise abstieg, folgte 1997 der Aufstieg und ab diesem Zeitpunkt sollten sich die Swans in der 1. Bundesliga halten. Nachdem finanzielle Schwierigkeiten den Klub an den Rand des Kollaps brachten, wurde ein neuer Verein gegründet.

Schließlich konnten die Swans, nachdem sie in der Saison 2002/03 noch einen 2:0 Vorsprung im Finale ungenutzt ließen, zwei Jahre später, in der Saison 2004/05, ihren ersten österreichischen Meistertitel gewinnen. Ein Erfolg, den sie in den folgenden zwei Jahren jeweils wiederholen konnten.

De'Teri Mayes

ULEB Cup[Bearbeiten]

In der Saison 2007/08 nehmen die Allianz Swans Gmunden am ULEB Cup teil. Dieser Bewerb ist nach der ULEB Euroleague der zweitbedeutendste europäische Basketball-Wettbewerb.
Schon im ersten Bewerbsspiel - einem Auswärtsspiel gegen die israelische Mannschaft Hapoel Galil Elion - konnte der erste Sieg in der Vereinsgeschichte in einem europäischen Bewerb erzielt werden. Im vorletzten Gruppenspiel wurden die Antwerpen Giants mit 80:69 besiegt und damit der Aufstieg in das 1/16-Finale des ULEB-Cups fixiert. Schlussendlich beendeten die Allianz Swans mit 5 Siegen und 5 Niederlagen die Gruppe E auf dem 3. Platz und erreichten somit den Aufstieg in das 1/16-Finale. Hier verloren die Swans gegen den späteren Sieger des ULEB Cups Joventut de Badalona allerdings beide Spiele.

Spielstätte[Bearbeiten]

Die Allianz Swans tragen ihre Heimspiele in der 2500 Zuschauer fassenden Volksbank-Arena aus. Nach der Saison 2007/08 wurde diese ausgebaut, da die Halle mit dem ursprünglichen Fassungsvermögen von 1750 Plätzen für internationale Bewerbe zu klein war und die Swans nur mit einer Ausnahmeregelung am ULEB Cup teilnehmen durften.

Weblinks[Bearbeiten]