Allianz des 8. März

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Allianz des 8. März ist ein Bündnis verschiedener politischer Parteien im Libanon und bildet seit dem Juni 2011 die anti-westliche und pro-syrische Regierungskoalition des Landes unter Nadschib Mikati.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name geht zurück auf den 8. März 2005, als verschiedene Parteien als Antwort auf die Zedernrevolution zu einer Massendemonstration in Beirut aufriefen. Die Demonstration dankte Syrien dafür, den libanesischen Bürgerkrieg zu beenden und bei dem Widerstand gegen Israel zu helfen.

Obwohl die Freie Patriotische Bewegung (CPL) die Basis der Allianz des 14. März war, die einen Befreiungskrieg gegen die syrische Besatzung am 14. März 1989 startete und bei der Zedernrevolution am 14. März 2005 bei der Vertreibung der syrischen Armee behilflich war, verließ die Freie Patriotische Bewegung die Allianz des 18. März am 6. Februar 2006 und unterzeichnete ein Verständnismemorandum mit der radikalislamischen schiitischen Hisbollah. Die CPL betrachtete ihre Arbeit gegen das syrische Regime als beendet, als ihre Armee den Libanon im April 2005 verließ.

Mitgliedsparteien[Bearbeiten]

Die derzeitige Mehrheit hält 68 der 128 Sitze im Parlament nach den Parlamentswahlen im Libanon 2009 und besteht aus:[1][2]

Partei Parlamentssitze Demografische Basis
Freie Patriotische Bewegung 19 säkular, vorwiegend christlich
Amal-Bewegung 13 vorwiegend schiitisch
Hisbollah 12 islamistisch, schiitisch
Progressiv-Sozialistische Partei 7 säkular, drusisch
Libanesische Demokratische Partei 4 säkular, vorwiegend drusisch
Marada-Bewegung 3 christlich, vorwiegend maronistisch
Armenische Revolutionäre Föderation 2 säkular-armenisch
Syrische Soziale Nationalistische Partei 2 säkular, konfessionsübergreifend
Arabisch-Sozialistische Baath-Partei 2 säkular
Glorienbewegung 2 sunnitisch-muslimisch
Solidaritätspartei 1 maronistisch-christlich
Libanesische Kommunistische Partei 0 säkular, konfessionsübergreifend
Skaff-Block 0 säkular, vorwiegend griechisch-katholisch
Nasseristische Volksorganisation 0 säkular, vorwiegend sunnitisch
Arabische Demokratische Partei 0 alawitisch

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Islamister och kristna kan ta makten i Libanon Dagen, 4 juni 2009
  2. Islamisterna lyckades inte ta över i Libanon Dagen, 9 juni 2009