Alloa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die schottische Stadt Alloa. Für die gleichnamige ehemalige Whiskybrennerei siehe Alloa (Whiskybrennerei), für orthographisch ähnliche Begriffe siehe Aloha (Begriffsklärung).
Alloa
Koordinaten 56° 7′ N, 3° 48′ W56.118611111111-3.7930555555556Koordinaten: 56° 7′ N, 3° 48′ W
Alloa (Schottland)
Alloa
Alloa
Bevölkerung 18.989 (Zensus 2001)
Verwaltung
Post town ALLOA
Postleitzahlen­abschnitt FK10
Vorwahl 01259
Landesteil Scotland
Unitary authority Clackmannanshire
Britisches Parlament Ochil and South Perthshire
Schottisches Parlament Clackmannanshire and Dunblane
Alloa vom Clackmannan Tower aus gesehen

Alloa [ˈæloʊə] (gälisch: Allmhagh Mòr[1]) ist eine schottische Stadt in der Unitary Authority Clackmannanshire. Sie liegt in den Central Lowlands am Nordufer des Firth of Forth etwa zehn Kilometer östlich von Stirling und 13 km nördlich von Falkirk. Im Jahre 2001 verzeichnete Alloa 18.989 Einwohner.[2] Es ist der Verwaltungssitz von Clackmannanshire.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Alloa entwickelte sich am Ort einer Furt mit Fähranleger. Als Wehranlage wurde der im Jahre 1497 fertiggestellte Alloa Tower installiert. Nach achtjähriger Restaurierung wurde er rechtzeitig zum 500. Jahrestag der Fertigstellung im Jahre 1997 für das Publikum geöffnet.

Ende des 18. und zu Beginn des 19. Jahrhunderts begann Alloas Aufstieg zu einer bedeutenden Hafenstadt. Dieser setzte positive Impulse für die lokale Industrie. Zu dieser Zeit waren in Alloa Textilindustrie, Sägewerke, Seilereien, Schiffsbauer und Segelmacher angesiedelt. Zudem besaß Alloa überregionale Bekanntheit und Bedeutung für seine Brauereien, den Kohleabbau und die Glasverarbeitung.[3] Nach Ende des Ersten Weltkrieges verlor der Hafen jedoch zunehmend an Bedeutung. Zwischen 1795 und 1880 war die Stadt mit der Whiskybrennerei Alloa Standort einer überregional bedeutenden Destillerie.[4][5] Die zwischenzeitlich abgerissene Whiskybrennerei Carsebridge in Alloa wurde zwischen 1799 und 1983 betrieben. Sie gehörte zeitweise zu den weltweit größten Produzenten von Grain Whisky.[6][7]

Obwohl sich die Bezeichnung Clackmannanshire von der nahegelegenen Stadt Clackmannan ableitet, ist heute Alloa das administrative Zentrum der Grafschaft. Beinahe die Hälfte der Einwohner von Clackmannanshire leben dort.

Verkehr[Bearbeiten]

Die A91 verläuft direkt nördlich von Alloa und schließt die Stadt an das Fernstraßennetz an. Im Jahre 1850 wurde Alloa an das Eisenbahnnetz angeschlossen. Der Bahnhof wurde von verschiedenen Linien bedient, der Stirling and Dunfermline Railway, der Kincardine Line, beide von der North British Railway betrieben, sowie der Alloa Railway betrieben von der Caledonian Railway. Im Oktober 1968 wurde die Station jedoch aufgelassen. Nach 40 Jahren wurde der Bahnhof 2008 wieder in Betrieb genommen und von der Croy Line der First ScotRail regelmäßig angefahren.

Sport[Bearbeiten]

Mit dem Alloa Athletic F. C. gibt es in Alloa einen professionellen Fußballverein, der ehemals in der obersten schottischen Liga spielte. Die Heimspiele werden im Recreation Park ausgetragen.[8] Außerdem sind in Alloa ein Sportzentrum und ein Golfplatz zu finden.[3]


Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alloa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Verzeichnis gälischer Ausdrücke
  2. Statistische Daten
  3. a b c Eintrag im Gazetteer for Scotland
  4. Informationen des Whiskyfachmanns Robert Hicks
  5. Informationen zur Alloa-Brennerei
  6. Vorstellung der Carsebridge-Brennerei auf Scotchwhisky.net
  7. Vorstellung der Carsebridge-Brennerei auf Whiskiesofscotland.com
  8. Netzpräsenz des Alloa Athletics F. C.