Allplan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Allplan
Logo
Entwickler Nemetschek Allplan Systems GmbH
Aktuelle Version Allplan 2015
Betriebssystem Windows 64-Bit
Kategorie BIM/CAD-Programm
Lizenz kommerziell
Deutschsprachig ja
nemetschek-allplan.de

Allplan ist ein BIM/CAD-Programm der Firma Nemetschek Allplan Systems GmbH, einer Tochter der Nemetschek AG, für Architekten, Bauingenieure und Bauausführende. Allplan wird seit 1984 angeboten und unterstützt den Planungs- und Bauprozess von Gebäuden hinsichtlich Qualität, Kosten und Zeitaufwand. Aktuell ist die Software in 19 Sprachen verfügbar.[1]

Funktionen[Bearbeiten]

Das CAD-System Allplan unterstützt 2D-Konstruktion, 3D-Modellierung bis zum bauteilorientierten Gebäudemodell mit Mengen- und Kostenermittlung (4D BIM).

Allplan besitzt Schnittstellen zur Visualisierungssoftware CINEMA 4D sowie zu traditionellen Austauschformaten (u.a. DXF, DWG, DGN) und unterstützt zusätzlich die Formate IFC und PDF (auch PDF/A und 3D-PDF). Auch der Import und Export zu Google SketchUp und Rhino ist möglich. Ferner werden Austauschformate wie STL für Rapid Prototyping und der bidirektionale Austausch für Google SketchUp und Google Earth unterstützt.

Im Mai 2011 startete das internationale Online-Portal Allplan Connect, das verschiedene Funktionen wie Anwenderforen, Downloadbibliotheken, Weiterbildungsangebote, technischen Support sowie Softwareupdates und -upgrades bietet.[2]

Im Oktober 2012 wurde die Version Allplan 2013 veröffentlicht. Mit dieser Version steht Allplan Exchange, ein webbasiertes Planmanagement, zur Verfügung.

Versionsgeschichte (Auszüge)[Bearbeiten]

  • 1984: Allplan V1
  • 1987: Allplan V3 – Unterstützung von MS-DOS
  • 1989: Allplan V5 – Gebäudemodell, 3D-Bauteile, Unterstützung von Unix
  • 1990: Allplan V6 – Bildverarbeitung, Animation
  • 1992: Allplan V7 – Hybride Datenverarbeitung (Vektor/Pixel), Raytracing, Workgroup-Funktion
  • 1994: Allplan V10 – Module Dach und DIN 276, Unterstützung von Windows NT
  • 1996: Allplan V12 – Kontextmenüs, Farb-Paletten, Sketching, Unterstützung von Windows 95
  • 2000: Allplan V16 – OLE, Unterstützung von Windows 2000
  • 2001: Allplan V17 – Assistenten-Fenster, Format-Pinsel, mehrere Animationsfenter
  • 2002: Allplan 2003 – Verbesserte Punkteingabe, Export hochauflösender Pixelbilder
  • 2003: Allplan 2004 – Vektor-orientierter PDF-Export, Pixelfläche, Farbverläufe, transparente Flächen und Darstellungsreihenfolge
  • 2005: Allplan 2006 – Vektor-orientierter PDF-Import, Spurverfolgung, Unterstützung von Windows Vista
  • 2008: Allplan 2008 – Funktions- und Eigenschaften-Paletten, Bauwerkstruktur
  • 2009: Allplan 2009 – Module Fassade, Planen im Bestand, Unterstützung von Windows 7
  • 2010: Allplan 2011 – Beschleunigter Grafikkern, neue Reports, neue Geländer- und Fassaden-Funktionen
  • 2011: Allplan 2012 – SmartParts (parametrische Objekte mit Freiform-Modellierung), neue Reports
  • 2012: Allplan 2013 – Webbasiertes Planmanagement, Globale Illumination, SmartParts mit Bewehrung, Unterstützung von Windows 8
  • 2013: Allplan 2014 – Internetbasierte Zusammenarbeit, Layerpalette, Export zu Google Earth
  • 2014: Allplan 2015 – 30 Year Edition: CINEMA 4D Render Engine, Materialeditor, erweiterte Fenster und Türen, 20 Wandschichten[3]

Literatur[Bearbeiten]

  • Markus Philipp: Praxishandbuch Allplan 2014. 6. Auflage. Hanser, München 2014, ISBN 978-3-446-43922-1
  • Markus Philipp: Praxishandbuch Allplan 2013. 5. Auflage. Hanser, München 2013, ISBN 978-3-446-43475-2
  • Heike Dietzmann, Stefanie Hetzler, Michael Kronz: Allplan 2D/3D. Computerpraxis – Schritt für Schritt. Europa-Lehrmittel, Haan-Gruiten 2005, ISBN 3-8085-8802-0.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. high-tech-gruenderfonds.de: 19 Sprachen im Einsatz
  2. Allplan Connect
  3. nemetschek-allplan.de: 30 Year Edition