Allstate Arena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Allstate Arena
Die Allstate Arena in Rosemont
Die Allstate Arena in Rosemont
Frühere Namen

Rosemont Horizon (1980–1999)

Daten
Ort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosemont, Illinois, USA
Koordinaten 42° 0′ 19″ N, 87° 53′ 16″ W42.005277777778-87.887777777778Koordinaten: 42° 0′ 19″ N, 87° 53′ 16″ W
Eigentümer Gemeinde Rosemont
Betreiber Gemeinde Rosemont
Aramark (Catering)
Baubeginn 1977
Eröffnung 2. Juli 1980
Oberfläche Parkett
Eisfläche
Kosten 19 Millionen US-Dollar
Kapazität 18.500 (Konzerte)
17.500 (Basketball)
16.692 (Eishockey)
16.143 (Arena Football)
Verein(e)

Die Allstate Arena ist eine Sportarena in Rosemont im Cook County des US-amerikanischen Bundesstaat Illinois. Genutzt wird die Arena von Sportmannschaften aus dem rund 30 Kilometer entfernten Chicago und liegt ca. 5 Kilometer nördlich des O’Hare International Airport, dem größten Flughafen Chicagos. Jährlich finden rund 150 Veranstaltungen im Gebäude statt.

Geschichte[Bearbeiten]

Innenraum der Allstate Arena

Nach dem Baubeginn 1977 wurde der Bau 1980 fertiggestellt, war als Spielstätte für die Chicago Cougars (WHA) vorgesehen und sollte den Namen O'Hare Sports Arena tragen. Durch finanzielle Schwierigkeiten konnten die Besitzer der Cougars die Finanzierung des Baus nicht mehr sichern. Das Bauland kaufte die Gemeinde Rosemont mit Hilfe von Anleihen und langfristigen Nutzungsverträgen (z.B. der Ringling Bros. and Barnum & Bailey Circus, MFG International oder Araserv) und errichtete darauf das Rosemont Horizon.

Satellitenbild der Allstate Arena

Derzeit ist die Allstate Arena Heimat der Chicago Wolves (AHL), der Chicago Rush (AFL), der Chicago Sky aus der Frauen-Basketballliga WNBA sowie der Basketballmannschaft der Chicagoer DePaul University, den DePaul Blue Demons (NCAA). Des Weiteren trugen die Chicago Horizon, (MISL, 1980–1981), die Chicago Sting (MISL, 1984–1988), die Chicago Bruisers (AFL, 1987–1989) und die Chicago Skyliners, (ABA, 2000–2002) ihre Spiele in Rosemont aus.

Am 14. August 1979 stürzte das Dach der zu 90% fertiggestellten Mehrzweckhalle ein. Dabei kamen 5 Bauarbeiter ums Leben und 16 weitere wurden verletzt.[1] Am 2. Juli 1980 fand die Einweihung der Sportarena statt. Die erste Veranstaltung war ein Konzert der Musikgruppe Fleetwood Mac und fand 14. März 1980 vor der offiziellen Eröffnung statt. Im Jahr 1999 zahlte die Allstate Insurance Company 30 Millionen US-Dollar für das Namensrecht und die Renovierung der Mehrzweckhalle. 2003 bekam das Basketball-Spielfeld den Namen Ray and Marge Meyer Court nach Ray Meyer, Mitglied der Basketball Hall of Fame, und seiner Frau Marge. Ray Meyer war von 1942 bis 1984 Basketballtrainer der DePaul University. Am 17. August 2009 vereinbarten das WNBA-Team der Chicago Sky und die Betreiber der Allstate Arena einen mehrjährigen Vertrag über die Nutzung der Halle.[2]

Sänger Corey Taylor (Slipknot) bei einem Konzert 2009 in der Allstate Arena

Veranstaltungen und Konzerte[Bearbeiten]

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Die Allstate Arena ist, neben dem Madison Square Garden in New York, der einzige Veranstaltungsort an dem das WWE-Wrestling-Turnier Wrestlemania drei Mal (1986, 1997, 2006) zu Gast war. Weitere Turniere der WWE wie Judgement Day im Jahr 2009 oder Night of Champions 2010 fanden in Rosemont statt. Bis Mitte der 1990er Jahre war die Allstate Arena Heimat der WCW-Veranstaltungen in Chicago bis 1994 das United Center mit über 20.000 Plätzen eingeweiht wurde. In den Jahren 2006 und 2008 war die Built Ford Tough Series der internationalen Bullenreiter-Organisation Professional Bull Riders in Rosemont zu sehen.

WWE-Champion Triple H bei WWE No Mercy 2007 in der Allstate Arena

Konzerte[Bearbeiten]

Die Allstate Arena war in ihrer Geschichte ein häufiger Veranstaltungsort für Konzerte.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Allstate Arena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. matdl.org: Bericht über den Einsturz des Hallendaches (englisch)
  2. wnba.com: Chicago Sky spielt ab 2010 in der Allstate Arena (englisch)