Allyce Beasley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beasley und ihr damaliger Ehemann Vincent Schiavelli (20. September 1987) Foto von Alan Light

Allyce Beasley (* 6. Juli 1954 in Brooklyn, New York City als Alice Tannenberg[1]) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Synchronsprecherin.

Leben[Bearbeiten]

Beasleys schauspielerische Karriere beschränkt sich größtenteils auf Fernseh- und Miniserien, sowie Nebenrollen. So war sie unter anderem als Gastdarsteller in Folgen von Cheers, Remington Steele, Alf und Das Model und der Schnüffler zu sehen. Als weibliche Nebenrolle trat sie unter anderem in Tommyknockers – Das Monstrum und Natürlich blond auf.

Zudem ist sie als Synchronsprecherin sehr erfolgreich. Sie lieh ihre Stimme unter anderem einigen Figuren der Zeichentrickserien Darkwing Duck, Extreme Ghostbusters oder Disneys große Pause. Zudem synchronisierte sie im Zeichentrickfilm Stuart Little dessen Tante Beatrice. Außerdem ist sie die Off-Stimme in der Fernsehshow Playhouse Disney im Disney Channel.

Beasley ist seit 1999 in dritter Ehe mit Jim Bosche verheiratet. Zuvor war sie von 1985 bis 1988 mit dem bekannten Schauspieler Vincent Schiavelli verheiratet, der im Dezember 2005 verstarb. Mit ihm hat sie einen gemeinsamen Sohn namens Andrea Schiavelli. Ihre erste Ehe ging sie von 1970 bis 1972 mit Chris Sansocie ein.[1]

Beasley litt unter Brustkrebs, den sie besiegte.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Allyce Beasley – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Eintrag bei filmreference.com