Alma de Mexico

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alma de Mexico
Logo
IATA-Code: C4
ICAO-Code: MSO
Rufzeichen: Alma
Gründung: 2006
Betrieb eingestellt: 2008
Sitz: Guadalajara, Mexiko
Heimatflughafen: Flughafen Guadalajara
Leitung: Pablo Peralta (CEO)
Flottenstärke: 12
Ziele: 28 nationale Ziele
Alma de Mexico hat den Betrieb 2008 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Aerolineas Mesoamericanas de Mexico (AlMa de México) war eine Billigfluggesellschaft, die ab 2006 Billigflüge in Mexiko anbot. Am 7. November 2008 stellte die Fluglinie ihren Flugbetrieb wieder ein.

Unternehmen[Bearbeiten]

Am 21. Juni 2006 begann die Firma Alma de Mexico, über das Internet Billigflüge zu verkaufen. Im Preisvergleich konnte sich Alma de Mexico gegen die Billigfluglinien Interjet und Volaris etablieren. Am Samstag, dem 7. November 2008, teilte der Flughafenbetreiber Grupo Aeroportuario del Centro Norte mit, dass Alma de Mexico den Flugbetrieb einstellt und in Konkurs geht. Als Grund wurden die schweren Bedingungen genannt mit denen die gesamte Branche seit mehreren Monaten zu kämpfen hat.

Flotte[Bearbeiten]

AlMa besaß zuletzt 12 Flugzeuge vom Typ Bombardier CRJ200. Zwei Bombardier CRJ900 mit Auslieferung Ende 2008 waren bestellt, doch im Rahmen der Insolvenz wurde diese Bestellung annulliert.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]