Almanon (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Almanon
Almanon (Mond Äquatorregion)
Almanon
Position 16,85° S, 15,14° OMoon-16.8515.14Koordinaten: 16° 51′ 0″ S, 15° 8′ 24″ O
Durchmesser 48 km
Kartenblatt 96 (PDF)
Benannt nach Abdalla Al Mamun (786–833)
Benannt seit 1935
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

47.76

Almanon ist ein Einschlagkrater auf der südöstlichen Mondvorderseite. Er liegt südöstlich des Kraters Abulfeda und nordöstlich von Geber. Östlich von ihm verläuft die Catena Abulfeda. Der Kraterrand ist stark erodiert.

Liste der Nebenkrater
Buchstabe Position Durchmesser Link
A 17,81° S, 15,3° OMoon-17.8115.3 10 km [1]
B 18,33° S, 15,26° OMoon-18.3315.26 24 km [2]
C 16,18° S, 15,94° OMoon-16.1815.94 16 km [3]
D 18,6° S, 15,49° OMoon-18.615.49 6 km [4]
E 17,93° S, 13,61° OMoon-17.9313.61 5 km [5]
F 15,93° S, 14,25° OMoon-15.9314.25 5 km [6]
G 17,94° S, 14,57° OMoon-17.9414.57 4 km [7]
H 19,03° S, 15,18° OMoon-19.0315.18 6 km [8]
K 15,86° S, 15,41° OMoon-15.8615.41 6 km [9]
L 19,01° S, 16,54° OMoon-19.0116.54 6 km [10]
P 18,58° S, 16,96° OMoon-18.5816.96 19 km [11]
Q 18,12° S, 16,97° OMoon-18.1216.97 6 km [12]
R 18,2° S, 15,85° OMoon-18.215.85 4 km [13]

Der Krater wurde 1935 von der IAU nach dem persischen Astronomen Abdalla Al Mamun (786–833) benannt.

Weblinks[Bearbeiten]