Almeida (Portugal)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Almeida (Portugal)
Wappen Karte
Wappen von Almeida (Portugal)
Almeida (Portugal) (Portugal)
Almeida (Portugal)
Basisdaten
Region: Centro
Unterregion: Beira Interior Norte
Distrikt: Guarda
Concelho: Almeida
Koordinaten: 40° 44′ N, 6° 54′ W40.725436944444-6.9070530555556Koordinaten: 40° 44′ N, 6° 54′ W
Einwohner: 1310 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 52,42 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 25 Einwohner pro km²
Politik
Adresse der Gemeindeverwaltung: Junta de Freguesia de Almeida
Rua da Administração
6350-105 Almeida
Webseite: www.jf-almeida.pt
Kreis Almeida (Portugal)
Flagge Karte
Flagge von Almeida (Portugal) Position des Kreises Almeida (Portugal)
Einwohner: 7210 (Stand: 30. Juni 2011)[3]
Fläche: 517,98 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 14 Einwohner pro km²
Anzahl der Gemeinden: 16
Verwaltung
Adresse der Verwaltung: Câmara Municipal de Almeida (Portugal)
Praça da Liberdade
6350-130 Almeida
Präsident der Câmara Municipal: Prof. António Baptista Ribeiro
Webpräsenz: www.cm-almeida.pt



Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungname ist leer

Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungadresse ist leer




Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Karte ist leer


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Höhe ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/PLZ ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Bürgermeister ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Verwaltungsname ausgefüllt



Almeida ist eine Kleinstadt und eine Vila in Portugal. Die Stadtgemeinde (Freguesia) hat 1310 und der Kreis (Município) 7210 Einwohner (beide Stand 30. Juni 2011). Almeida gehört zu den zwölf historischen Dörfern, den Aldeias Históricas.

Stadttor von Almeida

Lage[Bearbeiten]

Zur portugiesisch-spanischen Grenze im Osten sind es 5 km, der bedeutende Grenzort Vilar Formoso liegt 15 km südlich und gehört ebenfalls zum Kreis Almeida. Die Autobahn Europastraße 80 verläuft etwa 11 km im Süden in West-Ostrichtung. Pinhel befindet sich 12 km im Nordwesten und Figueira de Castelo Rodrigo 15 km im Norden. Die Distrikthausptstadt Guarda liegt etwa 45 km südwestlich.

Geschichte[Bearbeiten]

Die spurigen hiesiger Besiedlung reichen zurück bis in die Altsteinzeit. Auch aus der Kupfersteinzeit und der Eisenzeit sind hier Funde zu sehen, etwa Wallburgen (Portugiesisch: Castros), ebenso hinterließen die Römer Spuren ihrer Anwesenheit. Seine größte Bedeutung erhielt der Ort jedoch im Mittelalter, im Verlauf der Reconquista gegen die Araber und in den anschließenden Auseinandersetzungen um den Erhalt der Unabhängigkeit des Königreich Portugals. 1296 erhielt Almeida erstmals Stadtrechte (Foral), die 1510 erneuert wurden.[4]

Die Festung[Bearbeiten]

Almeida ist eine alte Festungsstadt. Die Stadtmauern sind sternförmig um den Stadtkern angeordnet. In der "Chronik der Goten" ist Almeida für das Jahr 1039 erwähnt, wenn es heißt, dass von den Mauren viele Städte in der Extremadura, darunter Vilar Torpim, Almeida und Idanha an den Ufern des Tejo erobert wurden. Im Jahr 1296 taucht die Festung erstmals in einer Urkunde im Vertrag von Alcañices auf, wo der Besitz und die Reparatur der beschädigten Gebäude von König Dinis bestätigt wird. Als Schutzheilige gilt Nossa Senhora das Candeias (Unsere liebe Frau von den Kerzen). Im Verlauf der Napoleonischen Kriege auf der Iberischen Halbinsel bezog General Junot hier 1807 Quartier. Beim letztmaligen Durchzug der französischen Truppen unter General Masséna 1810 erlitt die Festung einige Zerstörung.[5]

Sehenswertes[Bearbeiten]

  • Militärmuseum
  • Pfarrkirche und Gnadenkapelle,
  • Mauern und Ruinen des Schlosses
  • einige Herrenhäuser (casas brasonadas)

Mit Castelo Mendo, Castelo Bom und Almeida liegen im Kreis drei der zwölf historischen Dörfer, den Aldeias Históricas de Portugal. Gekennzeichnete Wanderwege verbinden die Orte.

Verwaltung[Bearbeiten]

Kreis[Bearbeiten]

Almeida ist Sitz eines gleichnamigen Kreises (Concelho) im Distrikt Guarda. Die Nachbarkreise sind: im Norden Figueira de Castelo Rodrigo, im Osten grenzt Almeida an das Nachbarland Spanien, es folgen im Uhrzeigersinn Sabugal, Guarda sowie Pinhel.

Mit der Gebietsreform im September 2013 wurden mehrere Gemeinden zu neuen Gemeinden zusammengefasst, sodass sich die Zahl der Gemeinden von zuvor 29 auf 16 verringerte.[6]

Die folgenden Gemeinden (Freguesias) liegen im Kreis Almeida:

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Einwohnerzahl im Kreis Almeida (1801 – 2011)
1801 1849 1890 1900 1910 1920 1930 1960 1981 1991 2001 2011
3.408 5.604 15.107 17.031 17.479 15.168 14.860 16.107 10.524 10.040 8.423 7.210

Kommunaler Feiertag[Bearbeiten]

  • 2. Juli

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. a b Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  4. www.cm-almeida.pt, abgerufen am 2. Februar 2013
  5. http://www.jf-almeida.pt/ver?cod=0C0B
  6. Veröffentlichung der administrativen Neuordnung im Gesetzesblatt Diário da República vom 28. Januar 2013, abgerufen am 16. März 2014
  7. www.anmp.pt, abgerufen am 2. Februar 2013