Almodis de la Marche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Almodis de la Marche (* 1020; † 16. Oktober 1071[1]) war die Tochter von Bernhard I., Graf von La Marche, und Amelia de Rasès.

Sie heiratete um 1038 Hugo V. von Lusignan, mit dem sie zwei Söhne und eine Tochter hatte:

Die Ehe Hugos mit Almodis wurde wegen zu naher Blutsverwandtschaft aufgelöst. Hugo arrangierte für seine Frau die Wiederverheiratung mit Pons, Graf von Toulouse. Mit ihm hatte Almodis wiederum mehrere Kinder:

Im April 1053 war sie noch Pons’ Ehefrau, kurze Zeit später wurde sie von Raimund Berengar I., Graf von Barcelona mit Hilfe der Flotte eines muslimischen Alliierten, des Emirs von Tortosa, der sie während eines Aufenthalts in Narbonne gefangennahm, entführt. Raimund Berengar heiratete sie sofort, obwohl sowohl sie als auch er bereits verheiratet waren. Bereits im Jahr darauf wird das Paar in einem Dokument mit ihren Zwillingssöhnen erwähnt. Papst Viktor II. exkommunizierte Almodis und Raimund Berengar 1056 wegen dieser Ehe. Das Paar bekam vier Kinder:

Trotz der Umstände hielt Almodis Kontakt mit ihren Kindern und auch ihren früheren Ehemännern. 1066/67 reiste sie nach Toulouse zur Hochzeit ihrer Tochter Almodis. Wenige Jahre zuvor, 1060, hatte sich Hugo V. von Lusignan gegen seinen Lehnsherrn, Wilhelm VIII., Herzog von Aquitanien, erhoben, um Almodis’ Sohn aus ihrer zweiten Ehe, Wilhelm IV. von Toulouse, zu unterstützen.

Ihr dritter Ehemann hatte aus einer vorherigen Ehe einen Sohn und Erben, Peter Raimund (Pere Ramon). Dieser misstraute dem Einfluss Almodis auf seinen Vater und war überzeugt, dass sie versuchte, ihn zugunsten ihrer eigenen Söhne zu verdrängen. Aus diesen Motiven ermordete er sie schließlich. Für diese Tat wurde Peter Raimund enterbt und aus Katalonien verbannt.

Literatur[Bearbeiten]

  • A. Richard (Hrsg.): Chronik der Abtei Saint-Maixent.
  • B. F. Reilly: The Conquest of Christian and Muslim Spain. 1992

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. So bei en:Almodis de la Marche und Europäische Stammtafeln II (1984), T. 69, bei fr:Almodis de la Marche steht der 1. November 1071, in den Europäischen Stammtafeln III.4 (1984) T. 763 lediglich, dass sie vor 1077/78 starb

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Almodis de la Marche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien