Alonso Sánchez Coello

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alonso Sánchez Coello

Alonso Sánchez Coello (* 1531 oder 1532 in Benisayro bei Valencia; † 1588 in Madrid) war ein spanischer Maler. Er wurde in Valencia geboren und studierte in Brüssel. Dort traf er Anthonis Mor, von dem er beeinflusst wurde. 1571 wurde Sánchez dessen Nachfolger als Hofmaler beim spanischen König Philipp II. In Spanien sind noch viele Werke dieses Künstlers, z. B. das Bildnis des Infanten Don Carlos und der Donna Isabella in der Galerie zu Madrid, die „Vermählung der Heiligen Katharina“ im El Escorial, „Sebastian mit Christus und Maria“ in der Klosterkirche San Geronimo in Madrid.

Am ausgezeichnetsten war Alonso Sánchez Coello in der Porträtmalerei; seine Köpfe haben einen seelenvollen Ausdruck, seine Zeichnung ist korrekt und sorgfältig, die Auffassung streng, etwas steif.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alonso Sánchez Coello – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.