Alphonse François

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marie Antoinette vor dem Revolutionstribunal, 1857

Alphonse François (* 25. August 1814 in Paris; † 7. Juli 1888 in Paris) war ein französischer Kupferstecher.

François bildete sich mit seinem älteren Bruder, Charles-Remy-Jules François († 1861), unter Louis Pierre Henriquel-Dupont aus. Mit großer Zartheit und Eleganz stach er eine Menge von Blättern teils nach neueren französischen Malern, teils nach älteren Italienern. Zu seinen Hauptblättern gehören:

1857 wurde er Offizier der Ehrenlegion, 1873 Mitglied des Institut de France.

Literatur[Bearbeiten]

  • Allgemeines Künstlerlexikon. Band XLIII, 2004, Seite 516

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alphonse François – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.