Alpiner Skiweltcup 1974/75

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ski Alpin Alpiner Skiweltcup 1974/75 FIS.svg
Männer Frauen
Sieger
Gesamtweltcup ItalienItalien Gustav Thöni OsterreichÖsterreich A. Moser-Pröll
Abfahrt OsterreichÖsterreich Franz Klammer OsterreichÖsterreich A. Moser-Pröll
Riesenslalom SchwedenSchweden Ingemar Stenmark OsterreichÖsterreich A. Moser-Pröll
Slalom SchwedenSchweden Ingemar Stenmark SchweizSchweiz Lise-Marie Morerod
Nationencup OsterreichÖsterreich Österreich
Wettbewerbe
Austragungsorte 16 15
Einzelwettbewerbe 27 26
<<< 1973/74 1975/76 >>>

Die Saison 1974/75 des von der FIS veranstalteten Alpinen Skiweltcups begann am 3. Dezember 1974 in Val-d’Isère und endete am 24. März 1975 in Gröden. Bei den Männern wurden 24 Rennen ausgetragen (9 Abfahrten, 7 Riesenslaloms, 7 Slaloms, 1 Parallelrennen). Bei den Frauen waren es 23 Rennen (8 Abfahrten, 7 Riesenslaloms, 7 Slaloms, 1 Parallelrennen). Dazu kamen je 3 Kombinationswertungen.

Diese Saison war ein Zwischenjahr ohne Weltmeisterschaft oder Olympische Winterspiele.

Weltcupwertungen[Bearbeiten]

Gesamtwertung[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Gustav Thöni ItalienItalien Italien 250
02 Ingemar Stenmark SchwedenSchweden Schweden 245
03 Franz Klammer OsterreichÖsterreich Österreich 240
04 Piero Gros ItalienItalien Italien 196
05 Erik Håker NorwegenNorwegen Norwegen 147
06 Hans Hinterseer OsterreichÖsterreich Österreich 117
07 Herbert Plank ItalienItalien Italien 092
08 Werner Grissmann OsterreichÖsterreich Österreich 087
09 Francisco Fernández Ochoa Spanien 1945Spanien Spanien 079
10 Paolo De Chiesa ItalienItalien Italien 074
11 Bernhard Russi SchweizSchweiz Schweiz 058
12 René Berthod SchweizSchweiz Schweiz 057
13 Michael Veith Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 055
14 Walter Tresch SchweizSchweiz Schweiz 050
15 Fausto Radici ItalienItalien Italien 049
16 Thomas Hauser OsterreichÖsterreich Österreich 047
17 Heini Hemmi SchweizSchweiz Schweiz 045
18 Philippe Roux SchweizSchweiz Schweiz 042
19 Greg Jones Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 041
20 Walter Vesti SchweizSchweiz Schweiz 039
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Annemarie Moser-Pröll OsterreichÖsterreich Österreich 305
02 Hanni Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 199
03 Rosi Mittermaier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 166
04 Marie-Theres Nadig SchweizSchweiz Schweiz 154
05 Fabienne Serrat FrankreichFrankreich Frankreich 153
Bernadette Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz
07 Lise-Marie Morerod SchweizSchweiz Schweiz 141
08 Cindy Nelson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 138
09 Monika Kaserer OsterreichÖsterreich Österreich 136
10 Christa Zechmeister Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 127
11 Wiltrud Drexel OsterreichÖsterreich Österreich 082
12 Kathy Kreiner KanadaKanada Kanada 062
13 Irene Epple Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 060
14 Danièle Debernard FrankreichFrankreich Frankreich 057
15 Betsy Clifford KanadaKanada Kanada 042
Brigitte Kerscher-Schroll OsterreichÖsterreich Österreich
17 Ingrid Gfölner OsterreichÖsterreich Österreich 035
18 Claudia Giordani ItalienItalien Italien 031
19 Jacqueline Rouvier FrankreichFrankreich Frankreich 023
20 Michèle Jacot FrankreichFrankreich Frankreich 019
Irmgard Lukasser OsterreichÖsterreich Österreich

Abfahrt[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Franz Klammer OsterreichÖsterreich Österreich 125
02 Werner Grissmann OsterreichÖsterreich Österreich 081
03 Herbert Plank ItalienItalien Italien 071
04 Bernhard Russi SchweizSchweiz Schweiz 058
05 René Berthod SchweizSchweiz Schweiz 056
06 Erik Håker NorwegenNorwegen Norwegen 051
07 Michael Veith Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 047
08 Philippe Roux SchweizSchweiz Schweiz 040
09 Gustav Thöni ItalienItalien Italien 039
10 Walter Vesti SchweizSchweiz Schweiz 036
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Annemarie Moser-Pröll OsterreichÖsterreich Österreich 109
02 Bernadette Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz 101
03 Marie-Theres Nadig SchweizSchweiz Schweiz 100
04 Cindy Nelson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 075
05 Wiltrud Drexel OsterreichÖsterreich Österreich 058
06 Rosi Mittermaier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 049
07 Irene Epple Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 038
08 Danièle Debernard FrankreichFrankreich Frankreich 032
09 Ingrid Gfölner OsterreichÖsterreich Österreich 024
10 Jacqueline Rouvier FrankreichFrankreich Frankreich 023

Riesenslalom[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Ingemar Stenmark SchwedenSchweden Schweden 115
02 Piero Gros ItalienItalien Italien 106
03 Erik Håker NorwegenNorwegen Norwegen 067
04 Gustav Thöni ItalienItalien Italien 060
05 Hans Hinterseer OsterreichÖsterreich Österreich 055
06 Heini Hemmi SchweizSchweiz Schweiz 045
07 Thomas Hauser OsterreichÖsterreich Österreich 035
08 Greg Jones Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 033
09 Franz Klammer OsterreichÖsterreich Österreich 031
10 Tino Pietrogiovanna ItalienItalien Italien 023
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Annemarie Moser-Pröll OsterreichÖsterreich Österreich 125
02 Fabienne Serrat FrankreichFrankreich Frankreich 081
03 Monika Kaserer OsterreichÖsterreich Österreich 074
04 Lise-Marie Morerod SchweizSchweiz Schweiz 053
05 Hanni Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 042
06 Cindy Nelson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 040
07 Rosi Mittermaier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 036
08 Kathy Kreiner KanadaKanada Kanada 034
09 Christa Zechmeister Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 026
10 Marie-Theres Nadig SchweizSchweiz Schweiz 022

Slalom[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Ingemar Stenmark SchwedenSchweden Schweden 130
02 Gustav Thöni ItalienItalien Italien 114
03 Piero Gros ItalienItalien Italien 090
04 Paolo De Chiesa ItalienItalien Italien 061
05 Hans Hinterseer OsterreichÖsterreich Österreich 058
06 Fausto Radici ItalienItalien Italien 038
07 Francisco Fernández Ochoa Spanien 1945Spanien Spanien 036
Christian Neureuther Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
09 Hansjörg Schlager Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 022
10 Jan Bachleda PolenPolen Polen 021
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Lise-Marie Morerod SchweizSchweiz Schweiz 95
02 Hanni Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 91
03 Christa Zechmeister Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 90
04 Annemarie Moser-Pröll OsterreichÖsterreich Österreich 79
05 Fabienne Serrat FrankreichFrankreich Frankreich 63
06 Monika Kaserer OsterreichÖsterreich Österreich 53
07 Rosi Mittermaier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 52
08 Claudia Giordani ItalienItalien Italien 31
09 Danièle Debernard FrankreichFrankreich Frankreich 19
10 Torill Fjeldstad NorwegenNorwegen Norwegen 17

Podestplatzierungen Herren[Bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
08.12.1974 Val-d’Isère (FRA) OsterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) OsterreichÖsterreich Werner Grissmann (AUT) Deutschland BRBR Deutschland Michael Veith (FRG)
15.12.1974 St. Moritz (SUI) OsterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) ItalienItalien Herbert Plank (ITA) OsterreichÖsterreich Werner Grissmann (AUT)
05.01.1975 Garmisch-Partenkirchen (FRG) OsterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) OsterreichÖsterreich Werner Grissmann (AUT) OsterreichÖsterreich Josef Walcher (AUT)
11.01.1975 Wengen (SUI) OsterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) ItalienItalien Herbert Plank (ITA) NorwegenNorwegen Erik Håker (NOR)
18.01.1975 Kitzbühel (AUT) OsterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA) OsterreichÖsterreich Werner Grissmann (AUT)
26.01.1975 Innsbruck (AUT) OsterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) SchweizSchweiz Bernhard Russi (SUI) ItalienItalien Herbert Plank (ITA)
01.02.1975 Megève (FRA) SchweizSchweiz Walter Vesti (SUI) SchweizSchweiz René Berthod (SUI) SchweizSchweiz Philippe Roux (SUI)
09.03.1975 Jackson Hole (USA) OsterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) Deutschland BRBR Deutschland Michael Veith (FRG) SchweizSchweiz René Berthod (SUI)
21.03.1975 Gröden (ITA) OsterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) NorwegenNorwegen Erik Håker (NOR) SchweizSchweiz Bernhard Russi (SUI)

Riesenslalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
05.12.1974 Val-d’Isère (FRA) ItalienItalien Piero Gros (ITA) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) NorwegenNorwegen Erik Håker (NOR)
18.12.1974 Madonna di Campiglio (ITA) ItalienItalien Piero Gros (ITA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Greg Jones (USA) ItalienItalien Tino Pietrogiovanna (ITA)
13.01.1975 Adelboden (SUI) ItalienItalien Piero Gros (ITA) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA) SchweizSchweiz Werner Mattle (SUI)
21.01.1975 Fulpmes (AUT) NorwegenNorwegen Erik Håker (NOR) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) OsterreichÖsterreich Hans Hinterseer (AUT)
23.02.1975 Naeba (JPN) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) NorwegenNorwegen Erik Håker (NOR) OsterreichÖsterreich Hans Hinterseer (AUT)
02.03.1975 Garibaldi (CAN) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) SchweizSchweiz Heini Hemmi (SUI) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA)
13.03.1975 Sun Valley (USA) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) ItalienItalien Piero Gros (ITA) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA)

Slalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
17.12.1974 Madonna di Campiglio (ITA) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) ItalienItalien Paolo De Chiesa (ITA) ItalienItalien Fausto Radici (ITA)
06.01.1975 Garmisch-Partenkirchen (FRG) ItalienItalien Piero Gros (ITA) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA) ItalienItalien Fausto Radici (ITA)
12.01.1975 Wengen (SUI) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) ItalienItalien Piero Gros (ITA) ItalienItalien Paolo De Chiesa (ITA)
19.01.1975 Kitzbühel (AUT) ItalienItalien Piero Gros (ITA) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) ItalienItalien Paolo De Chiesa (ITA)
30.01.1975 Chamonix (FRA) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) OsterreichÖsterreich Hans Hinterseer (AUT)
21.02.1975 Naeba (JPN) OsterreichÖsterreich Hans Hinterseer (AUT) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) Deutschland BRBR Deutschland Christian Neureuther (FRG)
15.03.1975 Sun Valley (USA) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA) ItalienItalien Piero Gros (ITA) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE)

Parallelrennen[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
23.03.1975 Gröden (ITA) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) SchweizSchweiz Walter Tresch (SUI)

Kombination[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
11./12.01.1975 Wengen (SUI) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA) OsterreichÖsterreich David Zwilling (AUT) SchweizSchweiz Walter Tresch (SUI)
18./19.01.1975 Kitzbühel (AUT) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA) Spanien 1945Spanien Francisco Fernández Ochoa (ESP) OsterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT)
30.01./01.02.1975 Chamonix/Megève (FRA) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA) Spanien 1945Spanien Francisco Fernández Ochoa (ESP) NorwegenNorwegen Erik Håker (NOR)

Podestplatzierungen Damen[Bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
04.12.1974 Val-d’Isère (FRA) OsterreichÖsterreich Wiltrud Drexel (AUT) SchweizSchweiz Bernadette Zurbriggen (SUI) FrankreichFrankreich Danièle Debernard (FRA)
12.12.1974 Cortina d’Ampezzo (ITA) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cindy Nelson (USA) OsterreichÖsterreich Wiltrud Drexel (AUT)
21.12.1974 Saalbach-Hinterglemm (AUT) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cindy Nelson (USA) SchweizSchweiz Marie-Theres Nadig (SUI) Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG)
10.01.1975 Grindelwald (SUI) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG) SchweizSchweiz Marie-Theres Nadig (SUI)
15.01.1975 Schruns (AUT) SchweizSchweiz Bernadette Zurbriggen (SUI) OsterreichÖsterreich Ingrid Gfölner (AUT) SchweizSchweiz Marie-Theres Nadig (SUI)
24.01.1975 Innsbruck (AUT) SchweizSchweiz Marie-Theres Nadig (SUI) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) FrankreichFrankreich Jacqueline Rouvier (FRA)
31.01.1975 Chamonix (FRA) SchweizSchweiz Bernadette Zurbriggen (SUI) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) SchweizSchweiz Marie-Theres Nadig (SUI)
11.03.1975 Jackson Hole (USA) SchweizSchweiz Marie-Theres Nadig (SUI) SchweizSchweiz Bernadette Zurbriggen (SUI) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT)

Riesenslalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
07.12.1974 Val-d’Isère (FRA) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) OsterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT) FrankreichFrankreich Fabienne Serrat (FRA)
09.01.1975 Grindelwald (SUI) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG)
11.01.1975 Grindelwald (SUI) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) FrankreichFrankreich Fabienne Serrat (FRA) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE)
19.01.1975 Sarajevo (YUG) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) SchweizSchweiz Lise-Marie Morerod (SUI) Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG)
23.02.1975 Naeba (JPN) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) OsterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT) ItalienItalien Christina Tisot (ITA)
01.03.1975 Garibaldi (CAN) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cindy Nelson (USA) FrankreichFrankreich Fabienne Serrat (FRA) KanadaKanada Kathy Kreiner (CAN)
13.03.1975 Sun Valley (USA) SchweizSchweiz Lise-Marie Morerod (SUI) OsterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT) FrankreichFrankreich Fabienne Serrat (FRA)

Slalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
13.12.1974 Cortina d’Ampezzo (ITA) Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG) FrankreichFrankreich Fabienne Serrat (FRA) Deutschland BRBR Deutschland Christa Zechmeister (FRG)
04.01.1975 Garmisch-Partenkirchen (FRG) SchweizSchweiz Lise-Marie Morerod (SUI) Deutschland BRBR Deutschland Christa Zechmeister (FRG) NorwegenNorwegen Torill Fjeldstad (NOR)
16.01.1975 Schruns (AUT) Deutschland BRBR Deutschland Christa Zechmeister (FRG) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE)
29.01.1975 Saint-Gervais-les-Bains (FRA) SchweizSchweiz Lise-Marie Morerod (SUI) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG)
21.02.1975 Naeba (JPN) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) SchweizSchweiz Lise-Marie Morerod (SUI) Deutschland BRBR Deutschland Christa Zechmeister (FRG)
14.03.1975 Sun Valley (USA) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) Deutschland BRBR Deutschland Christa Zechmeister (FRG)
20.03.1975 Gröden (ITA) SchweizSchweiz Lise-Marie Morerod (SUI) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) OsterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT)

Parallelrennen[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
22.03.1975 Gröden (ITA) OsterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT) ItalienItalien Claudia Giordani (ITA) FrankreichFrankreich Fabienne Serrat (FRA)

Kombination[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
09./10.01.1975 Grindelwald (SUI) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE)
15./16.01.1975 Schruns (AUT) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) OsterreichÖsterreich Wiltrud Drexel (AUT)
29./31.01.1975 Saint-Gervais/Chamonix (FRA) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG)

Nationencup[Bearbeiten]

Siehe auch: Nationencup
Gesamtwertung
Rang Land Punkte
01 OsterreichÖsterreich Österreich 1276
02 SchweizSchweiz Schweiz 0782
03 ItalienItalien Italien 0772
04 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 0550
05 FrankreichFrankreich Frankreich 0297
06 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0249
07 SchwedenSchweden Schweden 0245
08 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 0217
09 NorwegenNorwegen Norwegen 0164
10 KanadaKanada Kanada 0140
11 Spanien 1945Spanien Spanien 0079
12 PolenPolen Polen 0029
13 San MarinoSan Marino San Marino 0011
14 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 0004
Herren
Rang Land Punkte
01 ItalienItalien Italien 726
02 OsterreichÖsterreich Österreich 618
03 SchweizSchweiz Schweiz 334
04 SchwedenSchweden Schweden 245
05 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 148
06 NorwegenNorwegen Norwegen 147
07 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 085
08 Spanien 1945Spanien Spanien 079
09 KanadaKanada Kanada 036
10 PolenPolen Polen 029
11 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 018
12 AustralienAustralien Australien 016
13 FrankreichFrankreich Frankreich 015
14 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 004
Damen
Rang Land Punkte
01 OsterreichÖsterreich Österreich 658
02 SchweizSchweiz Schweiz 448
03 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 402
04 FrankreichFrankreich Frankreich 282
05 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 199
06 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 164
07 KanadaKanada Kanada 104
08 ItalienItalien Italien 046
09 NorwegenNorwegen Norwegen 017
10 San MarinoSan Marino San Marino 011

Weblinks[Bearbeiten]

Weltcup Herren
Weltcup Damen