Altadis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Altadis
Altadis.svg
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1999
Sitz SpanienSpanien Spanien, Madrid
Leitung Jean-Dominique Comolli (Aufsichtsratsvorsitzender), Robert Dyrbus (CEO)
Mitarbeiter > 28.000
Produkte Tabak, LogistikdiensteVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte

Die Altadis S.A. ist ein spanisch-französischer Tabakkonzern. Sie ist das drittgrößte Unternehmen im europäischen Zigarettenmarkt und die weltweite Nummer 1 als Zigarrenhersteller. Altadis hat mit 300.000 Verkaufsstellen in Frankreich, Spanien, Italien, Portugal und Marokko zudem ein in Europa einzigartiges Vertriebsnetz für Tabakprodukte. Sie wurde im Februar 2008 von Imperial Tobacco übernommen.[1]

Altadis beschäftigt über 28.000 Mitarbeiter. Der Gesamtumsatz betrug 4,11 Milliarden Euro im Jahr 2005.

Gründung und Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Altadis ist 1999 aus dem Zusammenschluss der beiden Tabakfirmen Tabacalera (Spanien) und Seita (Frankreich) entstanden.

Von 2007 bis 2008 fand ein Bieterkampf um den Konzern statt, in dem sich letztlich das Angebot des britischen Konkurrenten Imperial Tobacco gegen diejenigen der Finanzinvestoren CVC Capital Partners und PAI Partners durchsetzte.

Produkte[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Altadis to be delisted Feb 25 - bourse. In: AFX News, Forbes, 22. Februar 2008. Abgerufen am 26. Februar 2008.