Altafulla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Altafulla
Burg und Kirche von Altafulla
Burg und Kirche von Altafulla
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Altafulla
Altafulla (Spanien)
Ajoneuvolla ajo kielletty 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Katalonien
Provinz: Tarragona
Comarca: Tarragonès
Koordinaten 41° 9′ N, 1° 23′ O41.1416666666671.37552Koordinaten: 41° 9′ N, 1° 23′ O
Höhe: 52 msnm
Fläche: 7 km²
Einwohner: 4.928 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 704 Einw./km²
Gemeindenummer (INE): 43012 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Amtssprache: Kastilisch, Katalanisch
Bürgermeister: Manuel Ramon i Fuentes
Daten der Generalitat: MuniCat
Sitze im Gemeinderat: Kommunalwahl 2011
Webpräsenz der Gemeinde

Altafulla ist ein Küstenort in der spanischen autonomen Region Katalonien, ca. zehn Kilometer nördlich von Tarragona. Die Einwohnerzahl betrug am 1. Januar 2013 4928.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Größter Wirtschaftszweig des Ortes ist der Fremdenverkehr, wenngleich Altafulla bisher vom Massentourismus verschont geblieben ist. Der Strand wurde in den letzten Jahren mehrfach aufgeschüttet und verbreitert und gilt als einer der saubersten in ganz Spanien.

Altafulla besitzt einen Bahnanschluss und ist auch über den nahegelegenen Flughafen von Reus sowie über den internationalen Flughafen Barcelona gut zu erreichen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Der mittelalterlicher Stadtkern (Vila Closa) ist von einer teilweise noch erhaltenen Stadtmauer umschlossen. Im Ort befindet sich eine große, zeitweise bewohnte Burg. Ausgrabungen mit Überresten der Bauten der römischen Villa rustica Els Munts sind überwiegend im Archäologischen Museum von Tarragona untergebracht. Der Dorfkern steht unter Denkmalschutz.

Kultur[Bearbeiten]

Schutzheiliger der Gemeinde ist Sant Martí (11. November).

Partnerschaft[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Altafulla – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).