Altefeld (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Altefeld / Altfell
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Vogelsbergkreis und Landkreis Fulda, Hessen, Deutschland
Flusssystem Weser
Abfluss über Schlitz → Fulda → Weser → Nordsee
Quelle im Vogelsberg am Berg Taufstein
50° 30′ 48″ N, 9° 15′ 35″ O50.5133333333339.2597222222222637
Quellhöhe ca. 637 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen [1]
Zusammenfluss mit der Lauter zur Schlitz in Bad Salzschlirf50.6277777777789.5043611111111238.7Koordinaten: 50° 37′ 40″ N, 9° 30′ 16″ O
50° 37′ 40″ N, 9° 30′ 16″ O50.6277777777789.5043611111111238.7
Mündungshöhe 238,7 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen [1]
Höhenunterschied ca. 398,3 m
Länge 30 km[2][3]
Einzugsgebiet 135,222 km²[2]
Abfluss am Pegel Schlechtenwegen[4]
AEo: 29,1 km²
Lage: 16 km oberhalb der Mündung
NNQ (24.08.1973)
MNQ 1972/2008
MQ 1972/2008
Mq 1972/2008
MHQ 1972/2008
HHQ (07.02.1984)
10 l/s
40 l/s
540 l/s
18,6 l/(s km²)
17,9 m³/s
49 m³/s
Abfluss (extrapoliert[5])[2][6]
AEo: 88,49 km²
Lage: 12,4 km oberhalb der Mündung
MNQ 1961/1990
MQ 1961/1990
Mq 1961/1990
175 l/s
1,523 m³/s
17,2 l/(s km²)
Abfluss am Pegel Bad Salzschlirf[4]
AEo: 135 km²
Lage: 500 m oberhalb der Mündung
NNQ (04.07.1976)
MNQ 1965/2008
MQ 1965/2008
Mq 1965/2008
MHQ 1965/2008
HHQ (25.12.1967)
40 l/s
187 l/s
1,72 m³/s
12,7 l/(s km²)
42,2 m³/s
111 m³/s
Linke Nebenflüsse Alte Hasel, MühlenbachVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Die Altefeld, im Oberlauf auch Schwarzer Fluss und Schwarzbach genannt und auch als Altfell bekannt, ist der rechte bzw. südwestliche Quellfluss der Schlitz im Vogelsbergkreis und im Landkreis Fulda in Hessen, Deutschland. Sie ist 30,0 km[2] lang und ihr Einzugsgebiet umfasst 135,222 km²[2].

Verlauf[Bearbeiten]

Die Altefeld entspringt im Mittelgebirge Vogelsberg. Ihre Quelle befindet sich innerhalb des Vogelsbergkreises an der Ostflanke des Taufsteins (773 m ü. NN). Sie liegt innerhalb des Naturparks Hoher Vogelsberg im Köhlerwald beim Urborn auf rund 637 m ü. NN[1].

Anfangs fließt die Altefeld nach Verlassen des Waldgebiets als Schwarzer Fluss ostwärts zuerst durch Hochwaldhausen und dann durch Ilbeshausen, die als Ortsteil Ilbeshausen-Hochwaldhausen der Großgemeinde Grebenhain zusammengefasst sind. Unterhalb von Ilbeshausen mündet linksseits der kleine Haselbach ein. Fortan verläuft das Fließgewässer als Altfell durch Altenschlirf. Anschließend fließt es als Altefeld durch Schlechtenwegen. Nach linksseitigem Einmünden der Alten Hasel verläuft es nordwärts durch Stockhausen. Danach erreicht die Altefeld außerhalb des Naturparks im Landkreis Fulda nordostwärts Müs, einem Ortsteil von Großenlüder.

Nach linksseitigem Einmünden des Mühlenbachs fließt die Altefeld nordwärts nach Bad Salzschlirf, wo sie sich auf 238,7 m ü. NN[1] mit der aus Richtung Westen kommenden Lauter zum unter diesem Namen nur 13,3 km[2] langen, linksseitigen Fulda-Zufluss Schlitz vereinigt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)
  2. a b c d e f Gewässerkartendienst des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (Hinweise)
  3. 43,3 km − 13,3 km ("Schlitz"-Länge) = 30,0 km
  4. a b Deutsches Gewässerkundliches Jahrbuch Weser-Ems 2008. Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, 2012, abgerufen am 7. Oktober 2012 (PDF, deutsch, 6184 KB).
  5. bis einschließlich Mündung der Alten Hasel
  6. Die MNQ-Werte umfassen den 20-jährigen Zeitraum 1979/1998.