Alternative Information Center

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Lediglich ein Intro-Satz ist belegt, der Rest nicht. Sofern sich die Angaben "eine der ersten NGOs Israels" und zu dem Gefangenenaustausch nicht unabhängig belegen lassen stellt sich auch die Relevanzfrage. Carmen Lina grüßt aus Österreich 18:52, 23. Jan. 2013 (CET)
Dieser Artikel fehlen folgende wichtige Informationen: Grunddaten (Entstehungsgeschichte, Vereinsstruktur (Organe, Besetzung)), Rechtsform, Mittelherkunft, Finanzmittel, Anzahl der Mitglieder, Mitgliedschaft in Verbänden, Auszeichnungen usw.; Politische Unterstützung innerhalb und außerhalb der Region?

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Das Alternative Information Center (AIC) ist eine israelisch-palästinensische Nichtregierungsorganisation, die auf Basis des internationalen Völkerrechts für die Rechte der Palästinenser eintritt.[1] Das AIC hat seinen Sitz in Westjerusalem und Bait Sahur.

Arbeitsweise[Bearbeiten]

Das AIC sieht sich als Plattform für Israelis und Palästinenser für einen offenen Austausch, durch den die Möglichkeit geschaffen wird gemeinsam Ideen und Projekte zu entwickeln. Im Vordergrund steht eine verantwortungsvolle Kooperation basierend auf den Werten der sozialen und politischen Gerechtigkeit, der Gleichheit, der Solidarität, der Einbeziehung des Gemeinwesens und dem Respekt für das nationale Recht der Palästinenser, insbesondere das Recht auf Selbstbestimmung, das Ende der israelischen Besatzung und das Recht auf Rückkehr der Flüchtlinge.

Im Besonderen konzentriert sich die Arbeit des AIC sowohl auf das Erarbeiten von Publikationen welche die Geschehnisse in Israel und den besetzten palästinensischen Gebieten von einer kritischen Perspektive analysieren, als auch auf die Unterstützung von sozialen und politischen Bewegungen, die in Verbindung mit den Forderungen und Zielen stehen.

Geschichte[Bearbeiten]

Das AIC wurde 1984 von israelischen und palästinensischen Graswurzel-Aktivisten gegründet. Zum Zeitpunkt der Gründung war das AIC sowohl eine der ersten Nichtregierungsorganisationen Israels als auch eine der ersten Organisationen die sich als explizit israelisch-palästinensisch definierte. Seit der Gründung war das AIC in die israelischen und palästinensischen Friedensbewegungen involviert, beispielsweise in die erfolgreiche Anti-Folter Kampagne des palästinensischen Gefangenen Adnan Anans. Ein Jahr nach der Gründung war das AIC in die geheimen Verhandlungen zwischen der israelischen Regierung, der Organisation von Ahmad Jibril (PFLP-GC) und dem Roten Kreuz involviert, in denen der Austausch von Gefangenen zwischen Israel und Jibril’s Organisation organisiert wurde.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mission Statement

Weblinks[Bearbeiten]