Alumniportal Deutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alumniportal Deutschland
Logo
Gründung September 2008
Sitz Deutschland
Angestellte 12 Mitarbeiter[1]
Website www.alumniportal-deutschland.org

Das Alumniportal Deutschland ist eine gemeinnützige Website zur beruflichen und privaten Vernetzung von Deutschland-Alumni. Deutschland-Alumni sind alle Menschen weltweit, die in Deutschland oder an einer deutschen Einrichtung im Ausland studiert, geforscht, gearbeitet, eine Aus-/Weiterbildung, einen Sprachkurs oder eine Besucherreise absolviert haben. Die Nutzung des Alumniportals Deutschland ist kostenlos.

Das Kooperationsprojekt wird von fünf deutschen Organisationen aus dem Bereich der internationalen Zusammenarbeit getragen. Finanziert wird das Portal vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Aufgaben/Ziele[Bearbeiten]

Über das Alumniportal können Deutschland-Alumni mit Deutschland in Kontakt bleiben. Sie können ihre Kontakte untereinander und zu deutschen und internationalen Organisationen, Unternehmen, Hochschulen und Alumni-Netzwerken aufbauen und vertiefen. Zu den Angeboten des Portals gehören eine internationale Stellen- und Auftragsbörse, Informationen zu Weiterbildungsangeboten und Veranstaltungen weltweit, ein redaktioneller Bereich mit Artikeln zu Kultur, Gesellschaft, Bildung, Wissenschaft & Forschung und Wirtschaft, eine Rubrik Deutsche Sprache mit Deutschlern-Angeboten sowie eine Community. Das Alumniportal steht allen Alumni offen, unabhängig davon, ob der Aufenthalt in Deutschland von einer deutschen Organisation gefördert oder selbst finanziert wurde.

Mit dem umfassenden Kontaktnetzwerk können die beteiligten Organisationen ihre Alumniarbeit besser abstimmen. Darüber hinaus sollen die Potenziale der Deutschland-Alumni für die wirtschaftliche Zusammenarbeit deutlich gemacht werden. Sowohl Alumni als auch Unternehmer finden auf dem Portal Mitarbeiter, Experten oder Partner für Kooperationen.

Entstehung/Geschichte[Bearbeiten]

Alumniarbeit, also die Arbeit mit Absolventen einer Aus- und Weiterbildung, findet in der Regel fast ausschließlich innerhalb der einzelnen Förderorganisationen statt. Schätzungsweise 80 Prozent der ausländischen Absolventen, das heißt ca. 14.000 Personen pro Jahr, haben jedoch ihren Studien- oder Arbeitsaufenthalt selbst finanziert (free movers). Der Kontaktaufbau zu diesen Alumni erforderte bislang aufwändige Recherchen.

Vor diesem Hintergrund wurde das Alumniportal Deutschland ins Leben gerufen. Es ist in dieser Form das einzige Portal, das die deutsche Alumniarbeit vereinheitlicht und die vielfältigen Kompetenzen und Potenziale der Deutschland-Alumni bündelt – für die Alumni selbst, für deren Förderorganisationen und für alle anderen deutschen Unternehmen und Organisationen, die weltweit Ansprechpartner und Mitarbeiter benötigen.

Bislang haben sich auf der Seite mehr als 77.000 Nutzer aus 193 Ländern registriert (Stand: Oktober 2013).[2]

Aufbau[Bearbeiten]

Im Mittelpunkt des Alumniportals Deutschland steht die Online-Community. Zur Nutzung ist eine kostenlose Registrierung erforderlich. Alumni können in diesem sozialen Netzwerk ihre Kontakte untereinander und zu Organisationen und Unternehmen aufbauen und pflegen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, im Rahmen des Alumniportals Deutschland Blogs zu betreiben.

Eine in vielen Bereichen frei zugängliche "Infothek" versorgt die Nutzer mit verschiedenen inhaltlichen Angeboten und thematischen Impulsen für die Community. Dazu gehören eine internationale Job- und Auftragsbörse, ein Veranstaltungskalender, Angebote rund um die deutsche Sprache, Bildungsangebote zu verschiedenen Fachgebieten und redaktionelle Angebote u. a. aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft & Forschung und Kultur. Unternehmen und Institutionen können offene Stellen oder Aufträge in der Jobbörse anbieten und in einer Bewerberdatenbank nach Personal vor Ort suchen, Veranstaltungen bekannt machen oder Ansprechpartner und Experten ausfindig machen.

Das Angebot des Alumniportals Deutschland liegt in einer deutschen und einer englischsprachigen Version vor. Die Kommunikationssprache innerhalb der Community ist frei wählbar.

Förderer und Partner[Bearbeiten]

Das Alumniportal Deutschland ist organisationsübergreifend und interdisziplinär konzipiert. Das Kooperationsprojekt wird von fünf Organisationen der internationalen Zusammenarbeit getragen:

Mehr als zehn „strategische Partner“ unterstützen die Kooperation, unter anderem das Auswärtige Amt, das Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Deutsche Bildungsserver und verschiedene politische Stiftungen wie die Friedrich Ebert Stiftung, die Konrad Adenauer Stiftung und die Heinrich Böll Stiftung.[3]

Quellen/Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. laut Auskunft von Alumniportal Deutschland
  2. eigene Angabe des Alumniportals Deutschland
  3. siehe Partner-Seite des Alumniportals Deutschland

Weblinks[Bearbeiten]