Kreis Alvaschein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Alvaschein (Kreis))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alvaschein
Alvaschein
Basisdaten
Kanton: Graubünden
Bezirk: Albula
Hauptort: Tiefencastel
Fläche: 90,42 km²
Einwohner: 3320
31.12.2009
Bevölkerungsdichte: 37 Einw./km²
Karte
Karte von Alvaschein

Der Kreis Alvaschein bildet zusammen mit den Kreisen Belfort, Bergün und Surses den Bezirk Albula des Kantons Graubünden in der Schweiz. Der Sitz des Kreisamtes befindet sich in Tiefencastel.

Gemeinden[Bearbeiten]

Der Kreis setzt sich aus den folgenden sechs Gemeinden zusammen:

Wappen Name der Gemeinde Einwohner
(Dez. 2009)
Fläche
in km²
BFS-Nr
Alvaschein Alvaschein 143 4.08 3501
Mon Mon 100 8.46 3502
Mutten Mutten 82 9.96 3503
Stierva Stierva 142 10.56 3504
Tiefencastel Tiefencastel 265 14.85 3505
Vaz/Obervaz Vaz/Obervaz 2588 42.51 3506

Bevölkerung und Sprache[Bearbeiten]

Der Kreis Alvaschein hat 3320 Einwohner (Dezember 2009). Einwohnermässig wird der Kreis durch die Gemeinde Vaz/Obervaz mit deren Fraktionen Lenzerheide und Valbella dominiert.

Gemäss Volkszählung 2000 sind 76,7 % der Bevölkerung deutschsprachig und 15,5 % romanischsprachig. Mit Ausnahme von Mutten haben alle Gemeinden rätoromanische Wurzeln. Der Romanischanteil ist heute in den Gemeinden sehr unterschiedlich. Stierva und Mon sind mit 66,4 % bzw. 52,3 % noch überwiegend romanischsprachig. In den anderen Gemeinde überwiegt indes die Deutschsprachigkeit.

Geografie[Bearbeiten]

Der Kreis Alvaschein erstreckt sich über das vordere Albulatal. Die beiden Dörfer Tiefencastel und Alvaschein liegen im Talkessel. Mon, Stierva und Mutten befinden sich auf den Terrassen am linken Talhang mit Nord-Ost-Lage. Vaz/Obervaz liegt auf dem rechten Talhang und die beiden Fraktionen Lenzerheide und Valbella erstrecken sich über ein Hochplateau nördlich von Vaz/Obervaz.

Wirtschaft und Tourismus[Bearbeiten]

Von den rund 2'152 Beschäftigten sind 70,2 % im Dienstleistungssektor tätig. 20,4 % arbeiten im produzierenden Gewerbe und lediglich 9,4 % in der Land- und Forstwirtschaft. (Dezember 2005)

Der Kreis Alvaschein ist hauptsächlich vom Tourismus geprägt. Der wohl bekannteste Tourismusort ist Lenzerheide. Mit rund 220'000 Logiernächten pro Jahr gehört die Feriendestination Lenzerheide/Valbella zu den grössten Graubündens.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kreis Alvaschein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien