Amadeo Carrizo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amadeo Carrizo

Amadeo Carrizo

Spielerinformationen
Voller Name Amadeo Raúl Carrizo
Geburtstag 12. Juni 1926
Geburtsort RufinoArgentinien
Position Torhüter
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1945–1968
1969–1970
River Plate
Los Millonarios
521 (0)
53 (0)
Nationalmannschaft
1954–1964 Argentinien 20 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Amadeo Raúl Carrizo (* 12. Juni 1926 in Rufino) ist ein ehemaliger argentinischer Fußballspieler. Mit der Nationalmannschaft seines Heimatlandes nahm er an der Fußball-Weltmeisterschaft 1958 teil.

Karriere[Bearbeiten]

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Amadeo Carrizo begann seine fußballerische Laufbahn im Jahre 1945 bei CA River Plate, dem Nobelverein aus Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires. Dort war er Teil der berühmten La Maquina, die in den Vierziger- und Fünfzigerjahren zahlreiche Meistertitel für River Plate gewann. Insgesamt gewann Carrizo mit River Plate, wo er unter Anderem mit anderen argentinischen Fußballgrößen der damaligen Zeit wie Ángel Labruna, Félix Loustau, Ermindo Onega, José Varacka oder Federico Vairo zusammen spielte, fünfmal die argentinische Fußballmeisterschaft, wobei alle Titelgewinne zwischen 1952 und 1957 gelangen. Carrizo spielte von 1945 bis 1968 dreiundzwanzig Jahre lang bei River Plate und absolvierte 521 Spiele für den Verein, womit er noch heute einer der Rekordspieler von River Plate und allgemein der Primera División ist. 1968 endete seine Zeit bei River Plate und er schloss sich CD Los Millonarios aus Kolumbiens Hauptstadt Bogotá an, wo er zwei weitere Jahre bis 1970 Fußball spielte, ehe er seine aktive Laufbahn nach 53 Spielen für Los Millonarios und einem Titelgewinn beendete. Er gilt gemeinhin auch als einer der ersten Fußballtorhüter, die aktiv am Spielgeschehen teilnahmen, indem sie herausliefen und den Ball auch einmal mit dem Fuß zum Mitspieler spielten, ohne ihn vorher aufgenommen zu haben. Zudem war er einer der ersten Torhüter in Südamerika, die mit Handschuhen spielten.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Amadeo Carrizo wurde in der argentinischen Fußballnationalmannschaft zwischen 1954 und 1964 insgesamt zwanzigmal eingesetzt. Von Argentiniens Nationaltrainer Guillermo Stábile wurde er ins Aufgebot der Südamerikaner für die Fußball-Weltmeisterschaft 1958 in Schweden berufen. Bei dem Turnier wurde er in allen drei Spielen seiner Mannschaft als Stammtorhüter eingesetzt, musste allerdings auch das blamable 1:6 im letzten Gruppenspiel gegen die Tschechoslowakei über sich ergehen lassen. Die argentinische Auswahl schied bei der Weltmeisterschaft in Schweden bereits in der Vorrunde als Gruppenletzter hinter Deutschland, Nordirland und eben der Tschechoslowakei aus.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Südamerikameister: 1955, 1957, 1959
  • Argentinischer Meister: 1945, 1947, 1952, 1953, 1955, 1956, 1957
  • Copa Iberoamericana: 1961
  • Copa Feria del Cali: 1965
  • Copa San Martín de Tours: 1965
  • Copa Rio de la Plata: 1955
  • Copa Aldao: 1945, 1947, 1955

Weblinks[Bearbeiten]